UNO-Konferenz fokussiert auf nachhaltige Städte

10. Juli 2019 10:03

Salt Lake City - Vertreter der Zivilgesellschaft und führende UNO-Offizielle kommen bei der UN Civil Society Conference zusammen. Ende August werden sie diskutieren, wie Städte offener und nachhaltiger werden können.

In diesem Jahr widmet sich die UN Civil Society Conference dem Aufbau nachhaltiger und offener Städte und Gemeinschaften. Laut einer Medienmitteilung der Vereinten Nationen wird es im Rahmen der Konferenz Veranstaltungen geben, deren Themen sich allesamt an diesem Schwerpunkt orientieren und Aspekte wie den Klimawandel, neue Technologien und Innovationen sowie Chancen für die Jugend ansprechen. Dabei werden interaktive Veranstaltungen, Seminare von Nichtregierungsorganisationen und Ausstellungen durchgeführt. Jugendliche stehen ebenfalls im Fokus.

Bei der Konferenz handelt es sich um die wichtigste Veranstaltung der UNO für die Zivilgesellschaft. Sie beschäftigt sich mit UNO-Themen, die für die Zivilgesellschaft und Nichtregierungsorganisationen von Belang sind. Salt Lake City ist die erste Gastgeberstadt in den USA neben New York City. „Ich kann mir keinen besseren Zeitpunkt und keinen besseren Ort als Salt Lake City für die UNO und internationale Nichtregierungsorganisationen vorstellen, um in diesem Land das Bewusstsein für nachhaltige Entwicklungsziele und den Wert weltweiter Einheit zu vergrössern“, heisst es von Bürgermeisterin Jackie Biskupski.

Die Hauptstadt des Bundesstaates Utah hat den Climate Positive Plan entwickelt und damit einen Fahrplan, um bis 2032 zu 100 Prozent saubere Energie zu verwenden. Die CO2-Emissionen sollen dadurch bis 2024 um 80 Prozent reduziert werden. Zusätzlich arbeitet die nahe gelegene Utah Valley University daran, die Menschen auf dem Campus und aus der Umgebung über die 2030 Agenda for Sustainable Development der Vereinten Nationen zu informieren.

Interessierte können sich online für die Konferenz anmelden. es

Aktuelles im Firmenwiki