Universität Zürich wird für Finanzierung ausgezeichnet

09. April 2020 09:36

Zürich - Der Deutsche Hochschulverband vergibt seinen diesjährigen Fundraisingpreis an die Universität Zürich (UZH). Ausgezeichnet wird die professionelle Erschliessung privater Finanzierungsquellen für die UZH Foundation.

In diesem Jahr darf die UZH den Preis des Deutschen Hochschulverbands (DHV) für erfolgreiches Fundraising an Universitäten entgegennehmen. „Das professionelle Fundraising der UZH Foundation setzt Massstäbe“, schreibt die Jury in ihrer Begründung. Es führe „eindrücklich vor Augen, welch vielfältige Chancen in der Erschliessung privater Finanzierungsquellen durch Stiftungen für Hochschulen liegen“. 

Seit 2012 akquiriert die UZH Foundation Spenden für die Universität Zürich. Damit erweitere sie die Möglichkeiten, exzellente Forschung und Lehre zu betreiben, heisst es in einer Mitteilung. Seither konnten Zuwendungen im Wert von rund 230 Millionen Franken generiert werden. 2018 habe die Stiftung mit Martin Gubser einen erfahrenen Fundraiser als Geschäftsführer erhalten.

„Martin Gubser ist ein Glücksfall für die UZH, er hat dem Fundraising an unserer Universität in kurzer Zeit ganz neue strategische Möglichkeiten erschlossen“, sagt Michael Schaepman, Prorektor Forschung der UZH und Vizepräsident des Stiftungsrats der UZH Foundation.

Gubser sieht diesen Preis als Ermutigung, das Begonnene fortzusetzen: „Je komplexer die globalisierte Gesellschaft und je grösser die ökologischen, medizinischen und wirtschaftlichen Herausforderungen, desto wichtiger sind die Beiträge der Wissenschaft zur Gestaltung unserer Zukunft“, sagt er. Der Preis sei für das ganze Team „ein Ansporn, weiterhin nach neuen Wegen zu suchen, den gesellschaftlichen Wert der Wissenschaft sichtbar zu machen und Donatorinnen und Donatoren für Forschungsprojekte zu begeistern“. mm

Aktuelles im Firmenwiki