Universität Liechtenstein informiert über Digitalisierung

09. August 2019 09:40

Vaduz - Die Universität Liechtenstein veranstaltet eine Tagung zum Thema „Digitalisierung in Finanzwelt und Justiz“. Einen Tag lang werden hochkarätige Referenten über Möglichkeiten und Risiken technologischer Innovationen informieren.

Die Chancen und Herausforderungen der „digitalen (R)evolution“ sind Thema einer Tagung der Universität Liechtenstein. Wie sie auf ihrer Internetseite bekanntgibt, werden hochkarätige Referenten einen Tag lang die Möglichkeiten, aber auch die juristischen Risiken digitaler Innovationen beleuchten. Die Veranstaltung findet am 17. September im Auditorium der Universität statt.

Sie wendet sich an Mitarbeitende in Banken, Wertpapierfirmen und Fintechs. Zur Zielgruppe zählen auch Rechtsanwälte, Treuhänder und Vermögensverwalter. Desweiteren werden Behörden und Wissenschaftler angesprochen, die beruflich mit Digitalisierung, Finanzindustrie und Recht zu tun haben.

Die Digitalisierung habe „in den letzten Jahren auch die Finanzbranche massgeblich angetrieben und verändert“, so der Präsentationstext. „Technologische Innovationen wie Blockchain, Artificial Intelligence (AI), RoboAdvice oder Cloud Computing“ böten neue Möglichkeiten, „werfen aber auch juristische Fragen auf, etwa im Hinblick auf Datenschutz oder Cybersicherheit“. mm

Aktuelles im Firmenwiki