Umwelt Arena zeigt Folgen des Klimawandels auf

05. Juni 2019 12:56

Spreitenbach AG - In der Umwelt Arena ist die Wechselausstellung „Klimaschutz & Katastrophenvorsorge - Weltreise Rotes Kreuz“ zu Gast. Diese ist als interaktive Reise an drei Orte konzipiert, die vom Klimawandel besonders betroffen sind.

Die Ausstellung führt die Besucher nach Äthiopien, Haiti und auf die Philippinen, wie es in einer Medienmitteilung der Umwelt Arena heisst. Dabei informiert sie über die Themen Katastrophenvorsorge, Gesundheit und Klimawandel. Denn alle drei Länder sind vom Klimawandel besonders stark betroffen. Zudem ist die Ausstellung aus Anlass des 150-Jahre-Jubiläum des Schweizerischen Roten Kreuzes entwickelt worden und gibt somit einen Einblick in die Arbeit des Roten Kreuzes.

Die Besucher können dabei über ihre virtuelle Route durch die Ausstellung selber entscheiden. Reisen sie mit dem Taxi oder dem Bus? Verbringen sie noch eine Nacht in der Hauptstadt oder reisen sie direkt weiter zu ihrem Ziel? Diese Entscheidungen haben Folgen, welche den Besuchern in der interaktiven Ausstellung verdeutlicht werden. Lösungsansätze für Probleme und Aspekte des Katastrophenvorsorge sind ebenfalls Teil der Ausstellung.

Einen speziellen Blickfang stellen die mehrere Quadratmeter grossen Bilder dar, die von Schweizer Illustratoren extra für die Ausstellung gestaltet worden sind und in den einzelnen Länderboxen zu finden sind. Ein weiterer Höhepunkt ist die „futuristisch gestaltete Zeitmaschine“, welche Reisen in andere Epochen ermöglicht. Dabei werden wichtige Stationen in der Geschichte des Roten Kreuzes besucht. Der Gründer des Roten Kreuzes, der Schweizer Henry Dunant, ist dafür als Begleiter des Besuchers als „Komikfigur zu neuem Leben erweckt“ worden. jh

Aktuelles im Firmenwiki