Umsätze im Detailhandel gehen im Juni leicht zurück

02. August 2021 14:13

Neuenburg - Die Umsätze im Detailhandel sind im Juni im Vergleich zum Vormonat gesunken. Einzig bei Nicht-Nahrungsmitteln zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik ein leichtes Plus.

Die Umsätze im Detailhandel sind im Juni um nominal 0,4 Prozent leicht hinter dem Vormonatswert zurückgeblieben. Saisonbereinigt sanken sie sogar um 3,6 Prozent gegenüber Mai, wie provisorische Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik in Neuenburg einer Medienmitteilung zufolge zeigen.

Auch im Jahresvergleich fielen die Umsätze nominal etwas schwächer aus. Real sind die Umsätze im Vorjahresvergleich um 0,1 Prozent gestiegen. Ohne Tankstellen lag der Umsatz des Detailhandels im Juni 2021 nominal 1,4 Prozent hinter Juni 2020, real waren es 0,5 Prozent weniger. Gegenüber dem Vormonat Mai generierte der Detailhandel ohne Tankstellen nominal 3,9 Prozent weniger Umsatz, real waren es minus 3,8 Prozent.

Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren nahm nominal um 4,4 Prozent ab, real um 2,1 Prozent, heisst es weiter in der Medienmitteilung. Saisonbereinigt waren es nominal 4,2 Prozent weniger und real 4 Prozent weniger. Saisonbereinigt registrierte auch der Handel mit Nicht-Nahrungsmitteln nominal Einbussen von 3,7 Prozent, real minus 3,8 Prozent. ko

Aktuelles im Firmenwiki