Umbau des Kraftwerks Dietikon ist abgeschlossen

19. September 2019 13:38

Dietikon ZH - Das Kraftwerk Dietikon erzeugt künftig 18 Prozent mehr Strom. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich haben den Umbau des Hauptkraftwerks und den Neubau des Dotierkraftwerks abgeschlossen. Neu erleichtern zwei Wanderhilfen und ein Horizontalrechen die Fischwanderung.

Das Kraftwerk Dietikon erzeugt künftig Strom für 4500 Haushalte. Das sind 18 Prozent mehr als bisher. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben dafür das Hauptkraftwerk um- und das Dotierkraftwerk neugebaut. 

Die Wiederherstellung der Fischgängigkeit bildete eine der Bedingungen der Konzessionserneuerung, wie die EKZ in einer Mitteilung zum Abschluss der Erneuerung des Kraftwerks schreiben. Dafür wurden zwei Wanderhilfen für den Aufstieg gebaut. Die Fische überwinden die 4,5 Meter Höhenunterscheid dabei auf einer Strecke von 107 Metern. Der Abstieg wird durch einen Horizontalrechen mit einer Fläche von 212 Quadratmetern und einem Stababstand von nur 20 Millimetern erleichtert, der die Fische vom Einfluss in die Turbinen wegleitet. Die Turbinen selbst weisen neu nur noch drei Laufschaufeln auf. Damit haben Fische, die trotz des Rechens hineingeraten, gute Chancen, ohne Verletzungen zu passieren. stk

Aktuelles im Firmenwiki