UBS verbucht Milliardengewinn

20. Juli 2021 12:48

Zürich - Die UBS hat das zweite Quartal 2021 mit einem Reingewinn von mehr als 2 Milliarden Dollar abgeschlossen. Der grösste Teil davon wurde in der Vermögensverwaltung für reiche Kunden realisiert. Zudem konnte die Zürcher Grossbank Rückstellungen für faule Kredite auflösen.

Einer Mitteilung der UBS zufolge hat die Zürcher Grossbank ihren Geschäftsertrag im zweiten Quartal 2021 um 21 Prozent auf 8,98 Milliarden Dollar steigern können. Der Aufwand legte im Jahresvergleich um 10 Prozent auf 6,38 Milliarden Dollar zu. Das Aufwand-Ertrags-Verhältnis der Bank konnte damit gegenüber Vorjahr um 4,1 Prozentpunkte auf 71,8 Prozent gesenkt werden. Als Vorsteuergewinn wurden 2,59 Milliarden Dollar verbucht, das sind 64 Prozent mehr als im zweiten Quartal 2020. Der Reingewinn zog gleichzeitig um 63 Prozent auf etwas mehr als 2,00 Milliarden Dollar an.

„Unsere Geschäftsentwicklung nimmt immer mehr an Fahrt auf, und unsere strategischen Entscheidungen und Initiativen tragen Früchte“, wird UBS-CEO Ralph Hamers in der Mitteilung zitiert. „Wir werden alles daran setzen, UBS in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.“ Der Zahlungsausfall des Hedgefonds Archegos hat das Ergebnis der UBS im Berichtsquartal nur noch geringfügig beeinflusst. Im Vorquartal waren hier Abstriche beim Reingewinn in Höhe von 434 Millionen Dollar angefallen.

Im Berichtsquartal habe die UBS dagegen gewinnbringend Rückstellungen für Kreditrisiken in Höhe von 80 Millionen Dollar auflösen können, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte die UBS Rückstellungen in Höhe von 272 Millionen Dollar gebildet. Die Rendite auf das harte Kernkapital (CET1) belief sich im Berichtsquartal auf 19,3 Prozent.

Mit rund 1,29 Milliarden Dollar wurde der Grossteil des Vorsteuergewinns im Geschäftsbereich Global Wealth Management erwirtschaftet. Der Bereich Investment Bank brachte es auf einen Vorsteuergewinn von 688 Millionen Dollar. Personal & Corporate Banking trug 456 Millionen Dollar zum Vorsteuergewinn bei. Im Bereich Asset Management wurden 255 Millionen Dollar Vorsteuergewinn realisiert. hs

Aktuelles im Firmenwiki