UBS startet Initiative für nachhaltige Anlagen

24. Februar 2020 11:41

Zürich - UBS hat eine neues Anlageprogramm für Privatkunden aufgelegt. Es heisst „Future of ...“ und widmet sich in regelmässigen Abständen einem nachhaltigen Fokusthema. Dazu werden damit verbundene Anlagelösungen vorgestellt. Den Anfang macht „Die Zukunft des Abfalls“.

UBS startet am Montag eine langfristige Anlageinitiative für Privatkunden. Im Rahmen des neuen Programms „Future of ...“ werden Themenpapiere zu den Herausforderungen der Zukunft veröffentlicht. Gleichzeitig sollen damit verbundene Anlagelösungen an öffentlichen und privaten Märkten bereitgestellt werden. Laut einer Medienmitteilung werden die Fokusthemen jeweils eine starke Nachhaltigkeitskomponente haben. „Ziel unserer neuen Initiative ,Future of …' ist es, Anlegern dabei zu helfen, sich mit diesen aktuellen Themen zu befassen“, wird Mark Haefele, Chief Investment Officer UBS Global Wealth Management, zitiert.

Die erste Ausgabe widmet sich der „Zukunft des Abfalls“ (Future of Waste). Mit diesem Fokusthema und dem dazu passenden Anlageangebot „zeigt UBS Chancen auf, wie sich die mit Abfall verbundenen Kosten und Probleme reduzieren lassen und gleichzeitig eine attraktive Rendite angestrebt werden kann“.

Zudem gibt UBS bekannt, dass das zu 100 Prozent nachhaltige Portfolio von UBS für Privatkunden kürzlich auf mehr als 10 Milliarden Dollar angewachsen ist. Das Unternehmen teilt auch mit, dass eines der grössten themenorientierten und nachhaltigen Investments von UBS, der UBS Oncology Impact Fund, eine Rekordspende in Höhe von 4 Millionen Dollar erhalten hat. Sie werde zwischen der UBS Optimus Foundation und der American Association for Cancer Research (AACR) aufgeteilt. mm

Aktuelles im Firmenwiki