Trust Square schliesst Partnerschaft im Tessin

31. März 2021 12:07

Zürich/Lugano - Das Technologiezentrum Trust Square spannt mit der Ticino Blockchain Technologies Association zusammen. Gemeinsam wollen die Partner neue Projekte für Blockchain-Firmen lancieren. Das Ziel ist es, Start-ups mit Investoren und Forschern zu verbinden.

Trust Square und die Ticino Blockchain Technologies Association (TBTA) schliessen eine Partnerschaft, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Ihr Ziel ist es, neue Projekte zu lancieren, welche die Innovation im Blockchain-Bereich voranbringen. Unter anderem wollen sie Veranstaltungen organisieren, die Blockchain-Start-ups mit Investoren und Forschern zusammenbringen.

In einem ersten Schritt wird TBTA an der DLT-Veranstaltungsreihe von Trust Square teilnehmen. Im Rahmen dieser werden beispielsweise Diskussionsrunden, Konferenzen und ein Hackathon durchgeführt. Mit dabei sind Unternehmen wie Bittrex Global und Cardano.

Das Technologiezentrum Trust Square wurde 2018 eröffnet und bietet einen Begegnungs- und Arbeitsort für Jungunternehmen im Herzen von Zürich an. Ausserdem organisiert es verschiedene Veranstaltungen und Förderprogramme für Start-ups.

Die TBTA fördert innovative Jungfirmen, welche im Blockchain-Bereich aktiv sind. Zudem setzt sie sich für mehr wissenschaftliche Studien in diesem Bereich ein. Zu den Gründungspartnern der TBTA gehört eine Reihe von Unternehmen – unter ihnen auch Bitcoin.com. Ausserdem wird die TBTA von der Universität der italienischen Schweiz (USI) und der Fachhochschule Südschweiz (SUPSI) unterstützt. ssp

Aktuelles im Firmenwiki