Tourismusforum schafft Plattform für Start-ups

14. August 2019 13:33

Luzern - Das World Tourism Forum Lucerne richtet zum zweiten Mal das Innovation Camp für Jungunternehmen aus. Diese können ihre Geschäftsmodelle vor Investoren und Experten präsentieren und auch einen Wettbewerb gewinnen. Die Anmeldefrist läuft noch bis September.

Das World Tourism Forum Lucerne (WTFL) veranstaltet am 8. November in Luzern das 2. Swiss WTFL Start-Up Innovation Camp, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Interessierte Jungunternehmen können sich noch bis zum 22. September bewerben – vorausgesetzt, sie sind nicht älter als fünf Jahre alt und haben ihren Sitz in der Schweiz. „Mit der Ausschreibung zum zweiten Schweizer Camp wollen wir die Schweizer Start-Up-Szene durchleuchten und fördern, indem wir die innovativsten Geschäftsmodelle unter den Schweizer Jungunternehmen in der Reise-, Tourismus- und Hospitality-Branche finden“, wird Martin Barth in der Mitteilung zitiert, Initiant der Veranstaltung und CEO des WTFL.

Die ausgewählten Start-ups können ihre Geschäftsmodelle vor Investoren und Experten präsentieren. Sie werden während der eintägigen Veranstaltung zudem trainiert und können an Seminaren teilnehmen. Zum Abschluss wird ein Investoren-Panel veranstaltet. Darüber hinaus wählt eine Jury zwei Finalisten für fünf verschiedene Kategorien aus. Die fünf Gewinner „werden mit einem Award, einem Preisgeld in der Höhe von 5000 Franken sowie einem zweijährigen Coaching-Programm belohnt“.

Das Camp ist Bestandteil des Innovationsprojektes Tourism by Tomorrow, welches zahlreiche Partner und Förderer hat. Dabei handelt es sich um: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Neue Regionalpolitik (NRP), Stadt Luzern, weitere Partner wie die Wirtschaftsförderung des Kantons Luzern, Luzern Tourismus, Hochschule Luzern, PwC Schweiz, Luzerner Kantonalbank und Hotelfachschule Luzern. Tourism for Tomorrow wird zu einem Innovationshub für den Tourismus der Zukunft entwickelt. jh

Aktuelles im Firmenwiki