Tourismusbranche fordert Konjunkturprogramm

25. Mai 2020 11:43

Bern - Alle touristischen Angebote sollen spätestens am 8. Juni wieder öffnen. Das haben die Branchenverbände bei einem Treffen mit Bundespräsidentin Sommaruga gefordert. Ausserdem fordern sie ein Konjunktur- und Impulsprogramm für die Branche.

Die Corona-Krise hat die Tourismusbranche stark getroffen. Auch eigentlich gesunde Unternehmen seien in ihrer Existenz gefährdet, schreiben die Branchenverbände in einer gemeinsamen Mitteilung anlässlich ihres zweiten Treffens mit Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga sowie den Bundesräten Guy Parmelin und Alain Berset am Sonntag. Die Wiedereröffnung der Gastrobetriebe Anfang Mai habe die Situation kaum entspannt. Denn die Erfahrungen hätten gezeigt, dass die meisten Betriebe unter den derzeitigen Beschränkungen nicht rentabel wirtschaften könnten.

Die Branchenverbände fordern die vollständige Öffnung aller Tourismusbetriebe „bis allerspätestens am 8. Juni“. Gleichzeitig sollte das Versammlungsverbot gelockert werden. Die bisherige Begrenzung auf maximal fünf Personen sollte auf den 8. Juni bis auf 100 angehoben werden „und anschliessend in raschen Etappen bis mindestens 1000 Personen“. 

Mittel- und langfristig fordert die Branche ein Konjunktur- und Impulsprogramm, „um die existentielle Gefährdung abzuwenden“. 

An dem Treffen haben unter anderem Brigitta Gadient, Präsidentin von Schweiz Tourismus, Casimir Platzer, Präsident von GastroSuisse, Hans Wicki, Präsident von Seilbahnen Schweiz, und Andreas Züllig, Präsident von HotellerieSuisse, teilgenommen. stk

 

Bildunterschrift:

Sie vertraten in Bern die Interessen der Schweizer Tourismusbranche: Janine Bunte, Präsidentin Parahotellerie Schweiz, Damian Constantin, Präsident RDK, Leonie Liesch, Präsidentin VSTM, Nicolo Paganini, Präsident STV, Andreas Züllig, Präsident HotellerieSuisse, Casimir Platzer, Präsident GastroSuisse, Ueli Stückelberger, Präsident VöV, Stefan Schulthess, Präsident VSSU, Jürg Friedli, Präsident Swiss Snowsports, Hans Wicki, Präsident Seilbahnen Schweiz, Brigitta Gadient, Präsidentin Schweiz Tourismus (v.l.n.r.) Bild: Schweizer Tourismus-Verband STV

Aktuelles im Firmenwiki