Tourismusbetriebe dürfen am 6. Juni öffnen

27. Mai 2020 15:51

Bern - Der Bundesrat hebt die Beschränkungen für den Tourismus, den Sport und den Unterricht auf den 6. Juni weitgehend wieder auf. Unternehmen dürfen zwar selbst entscheiden, ob sie ihre Mitarbeitenden wieder ins Büro holen. Der Bundesrat empfiehlt aber, am Home-Office festzuhalten.

 

Der Schweizer Tourismus kann ab dem 6. Juni wieder in den Normalzustand zurückkehren. Wie der Bundesrat in einer Mitteilung schreibt, können ab dann Bergbahnen, Campingplätze und Angebote wie Rodelbahnen und Seilparks wieder öffnen. Das gleiche gilt für Casinos, Freizeitparks, Zoos und botanische Gärten. Für Restaurants wird auf den 6. Juni die Beschränkung auf Gruppen bis zu vier Personen aufgehoben. Discos und Nachtklubs dürfen bis Mitternacht öffnen und dürfen pro Abend bis zu 300 Eintritte verzeichnen.

Auch Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen sind auf den 6. Juni wieder erlaubt. Über Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen will der Bundesrat am 24. Juni entscheiden. Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bleiben bis Ende August verboten.

Alle Einrichtungen müssen über Schutzkonzepte verfügen und die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sicherstellen. Präsenzlisten sollen die Nachverfolgung enger Personenkontakte sicherstellen.

Der Bundesrat empfiehlt den Unternehmen, an der Möglichkeit für Arbeitnehmende festzuhalten, von zu Hause zu arbeiten. Damit sollen besonders gefährdete Arbeitnehmende geschützt, aber auch Spitzenauslastungen des öffentlichen Verkehrs vermieden werden. stk

Aktuelles im Firmenwiki