Topadur gewinnt WIPO-Preis

07. November 2019 15:09

Spreitenbach AG - Das Wirtschaftspodium Limmattal hat erstmals den WIPO-Jungunternehmerpreis verliehen. Die Trophäe und das Preisgeld gingen an die Topadur Pharma AG. Die Pexapark AG sicherte sich den zweiten Platz, die nubana AG den dritten.

Das Wirtschaftspodium Limmattal hat am Mittwoch zum 20. Mal stattgefunden. Die Veranstaltung in der Umwelt Arena in Spreitenbach war bis auf den letzten Platz ausverkauft – über tausend Teilnehmende hatten sich angemeldet. Sie konnten unter anderem der Debatte des hochkarätig besetzten Podiums zuhören. Alt Bundesrätin Doris Leuthard diskutierte mit Cat-Aviatic-Chefin Helene Niedhart, Radrennfahrer Fabian Cancellara und Tanja Schildknecht, der Co-Direktorin des Zurich Film Festival.

Erstmals wurde Zusammenarbeit mit dem IFJ Institut für Jungunternehmender der WIPO-Jungunternehmerpreis verliehen. Insgesamt 50 Unternehmen aus dem Aargauer und dem Zürcher Teil des Limmattal hatten sich beworben. Eine 15-köpfige Jury wählte Ende Oktober die Gewinner. Die IFJ-Geschäftsführer Simon May und André Brühlmann präsentierten am Mittwoch die drei Gewinner.

Der erste Preis geht an die Topadur Pharma AG in Schlieren. CEO Reto Naef konnte das Preisgeld von 7000 Franken und die Trophäe entgegen nehmen, die von Claude Lombard von der Nonkonformer GmbH in Spreitenbach entworfen worden war. Der zweite Platz ging an die Pexapark AG in Schlieren. Mitgründer und CTO Florian Müller konnte ein Preisgeld von 2000 Franken entgegen nehmen. Der dritte Platz ging an die nubana AG in Wettingen; ihre Gründerin Raphaela Cusati erhielt ein Preisgeld von 1000 Franken.

Das nächste Wirtschaftspodium Limmattal findet am Donnerstag, dem 5. November 2020, statt. stk

Aktuelles im Firmenwiki