Thomas Wellauer soll Präsident von SIX werden

07. November 2019 12:47

Zürich - Der Verwaltungsrat von SIX hat Thomas Wellauer als neuen Verwaltungsratspräsidenten vorgeschlagen. Er soll den Posten von Romeo Lacher im Frühjahr 2020 übernehmen. Die formelle Wahl findet im Dezember statt.

Der Verwaltungsrat von SIX schlägt Thomas Wellauer als neuen Verwaltungsratspräsidenten per Mitte März 2020 vor. Die Aktionäre werden an einer ausserordentlichen Generalversammlung Mitte Dezember 2019 über den Vorschlag befinden.

Wellauer soll auf Romeo Lacher folgen, der seinen Rücktritt Anfang 2019 bekanntgegeben hat. Zuletzt war Wellauer Chief Operating Officer (COO) beim Rückversicherungskonzern Swiss Re. Davor war der heute 64-Jährige Mitglied der Konzernleitung von Novartis. Von 2003 bis 2006 war er ausserdem für das weltweite Restrukturierungsprogramm des Spezialchemiekonzerns Clariant zuständig.

Der abtretende Lacher gehört dem Verwaltungsrat von SIX bereits seit 2008 an. Seit Anfang 2017 ist er Vorsitzender des Gremiums. Er will sich nun auf seinen neuen Posten als Verwaltungsratspräsident der Privatbank Julius Bär konzentrieren. ssp

Aktuelles im Firmenwiki