Swissterminal betreibt neu drei Elsässer Häfen

13. Januar 2021 10:24

Frenkendorf BL - Swissterminal hat eine internationale Ausschreibung gewonnen und wird drei elsässische Häfen betreiben. Damit kann der Spezialist für Container-Logistik sein Netzwerk entlang des Rheins ausbauen. Dies soll den Kunden neue Entwicklungs- und Wachstumschancen bieten.

Swissterminal hat angekündigt, im Laufe dieses Jahres den Betrieb der drei französischen Binnenhäfen Ottmarsheim, Huningue-Village-Neuf und Ile Napoléon zu übernehmen. Das integrierte Logistik-Unternehmen hat laut einer Medienmitteilung eine entsprechende internationale Ausschreibung gewonnen. 

Dafür gründet Swissterminal als hundertprozentige Tochter die Gesellschaft Alsaceterminal. Sie wird die bisherigen Mitarbeitenden an den drei Standorten integrieren. Ihr CEO wird Lionel Husser.

Die französischen Geschäfte werden von der ebenfalls neu gegründeten Gesellschaft Alsaceteam geführt. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen mit den französischen Seehäfen Le Havre und Marseille-Fos. Als Teil dieser öffentlich-rechtlichen Partnerschaft wird Alsaceteam 39 Prozent der Anteile an Euro Rhine Ports übernehmen, dem Nachfolger der früheren staatlichen Hafengesellschaft Ports de Mulhouse Rhin. Euro Rhine Ports wiederum ist der neue Konzessionär der Häfen von Ottmarsheim, Huningue-Village-Neuf und Ile Napoléon.

Diese drei Standorte würden in das bestehende Netzwerk von Swissterminal und deren Partner DP World integriert. Das werde „die Transportverbindungen in diesem Teil Europas enorm verbessern“, so Roman Mayer, Verwaltungsratsvorsitzender von Swissterminal. Zwar sei sein Unternehmen enttäuscht, die Aktivitäten in den Schweizer Rheinhäfen nicht ausbauen zu können. „Mit den Euro-Rheinhäfen und dem Hafenbetrieb von Alsaceterminal haben wir nun aber die Lösung und können unser Terminalnetzwerk ausbauen.“ Verglichen mit dem Kleinhüningen-Terminal in Basel seien die Entwicklungsmöglichkeiten für logistisches Wachstum der Swissterminal-Kundschaft nun „endlos“. mm 

Aktuelles im Firmenwiki