Swiss Vault entwickelt Lösungen für das ökologische Datenmanagement. Symbolbild: Pixabay

Swiss Vault präsentiert sich bei COP26

10. November 2021 11:35

Basel/Glasgow - Swiss Vault war am Dienstag einer der 26 Finalisten beim sogenannten Superpitch des schottischen Start-up-Förderers Greenbackers in Glasgow. Im Rahmen des derzeit tagenden Klimagipfels COP26 stellte Swiss Vault sein ökologisches Datenmanagement vor.

Swiss Vault war am Dienstag als einziges Schweizer Start-up unter den Finalisten der 26-for-COP26-Veranstaltung in Glasgow. Das Basler Jungunternehmen war im Rahmen des derzeit stattfindenden Klimagipfels zum sogenannten Superpitch des schottischen Risikokapitalgebers Greenbackers eingeladen worden. Die Präsenzveranstaltung im Technology Innovation Centre der örtlichen Strathclyde Universität wurde auch live und weltweit gestreamt. Laut Veranstalter wohnten ihr 350 Delegierte, darunter Vertreterinnen und Vertreter zahlreicher Investmentfonds, sowie über 1000 Online-Gäste bei.

Greenbackers hatte im Vorfeld des Klimagipfels sein Cleantech-Investment-Programm ins Leben gerufen. Es hat zum Ziel, die 26 vielversprechendsten Net-Zero-Start-ups mit Finanzmitteln auszustatten. Diese 26 Unternehmen wurden aus Hunderten von Bewerbern ausgewählt und vom Greenbackers-Team als „investitionsreif" eingestuft.

Swiss Vault sieht seine Mission eigenen Angaben zufolge darin, Technologien für Unternehmen bereitzustellen, die Hardware- und Softwarelösungen für ein besseres, wirtschaftliches, belastbares und umweltverträgliches Datenmanagement kombinieren. „Branchen wie Genomik, Telekommunikation, Seismik und Astronomie erfordern eine aussergewöhnliche Menge an Datenspeicherung sowie intensive Datenzugriffs- und Analyseoperationen. Unser einzigartiges Hardware-Design und Software-Setup gewährleistet eine schnelle Analyse und eine sichere Langzeitspeicherung bei sehr geringem Stromverbrauch.“ Darüber hinaus engagiert sich Swiss Vault mit einem internationalen Konsortium auch für Lösungen zur Wiederverwertung von Hardware aus Datenzentren.

„Es war bisher ein technisch harter Weg nach oben“, kommentierte Swiss Vault-Mitgründer und CTO Doug Fortune auf LinkedIn die Einladung zum Superpitch. „Jetzt ist das Ziel in Sicht! Aber wir brauchen die Gemeinschaft, die Unternehmen, die Institutionen und die Regierungen, damit wir uns verantwortungsvoll engagieren, entsprechend einkaufen, installieren, umsetzen und schliesslich die Energiesparvorteile ernten können!“ mm

Aktuelles im Firmenwiki