Swiss setzt auf Biotreibstoff

08. Januar 2020 12:06

Kloten ZH/San Francisco - Swiss International Air Lines (Swiss) und Lufthansa werden auf Langstreckenflügen von San Francisco eine Mischung aus Kerosin und Biotreibstoff aus Abfallfetten einsetzen. Dazu spannen die Fluggesellschaften mit Shell Aviation und dem Biotreibstoffanbieter World Energy zusammen.

Shell Aviation und World Energy haben eine mehrjährige Zusammenarbeit in der Versorgung mit nachhaltigem Flugtreibstoff (SAF) vereinbart, informiert Shell Aviation in einer Mitteilung. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden am San Francisco International Airport bereits Langstreckenflüge der Lufthansa Group beliefert. Konkret setzen Lufthansa und die zur Gruppe gehörende Swiss den nachhaltigen Treibstoff auf ihren Interkontinentalflügen von San Francisco nach Frankfurt, München und Zürich ein.

SAF werde hauptsächlich aus Abfallfetten und Abfallölen hergestellt und erfülle „strenge Nachhaltigkeitsstandards“, erläutert Shell Aviation in der Mitteilung. Der von World Energy produzierte nachhaltige Treibstoff wird mit einem Anteil von bis zu 30 Prozent mit konventionellem Flugtreibstoff kombiniert. Dadurch könnten die CO2-Emissionen gegenüber herkömmlichem Treibstoff langfristig um 80 Prozent gesenkt werden, schreibt das Unternehmen.

„Die Lufthansa Group nimmt ihre Verantwortung für die Umwelt sehr ernst und hat bereits viele Initiativen ergriffen, um die CO2-Emissionen ihrer Flugzeuge zu reduzieren“, wird Thorsten Luft, Vizepräsident der Deutsche Lufthansa AG, in der Mitteilung zitiert. „Wir sind stolz darauf, diesen Treibstoff jetzt in unseren täglichen Betrieb in San Francisco einzuführen.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki