Swiss Re gründet Beratungstochter SRILIAC

05. August 2022 14:35

Zürich - Der Rückversicherer Swiss Re lanciert eine Beratungsfirma für an Versicherungen gebundene Anlagen. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft SRILIAC ist bei der US-Börsenaufsicht SEC registriert. Ihr Schwerpunkt liegt auf Katastrophenanleihen.

Swiss Re lanciert die Beratungsfirma für versicherungsgebundene Anlagen, Swiss Re Insurance-Linked Investment Advisors Corporation (SRILIAC). Laut Medienmitteilung ist die hundertprozentige Tochter des Zürcher Versicherers bei der amerikanischen Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) registriert. SRILIAC soll in Ergänzung zum bestehenden Geschäft mit Naturkatastrophen-Rückversicherungen nun Beratung zu Katastrophenanleihen anbieten. Die Rückversicherungsverträge für Naturkatastrophen werden von Swiss Re Insurance-Linked Investment Management Ltd. (SRILIM) verwaltet. 

Swiss Re handele und investiere seit über zwei Jahrzehnten in ILS, wird MariaGiovanna Guatteri, CEO von SRILIAC, zitiert. ILS steht für Insurance-Linked Securities, also versicherungsverbriefte Anleihen. „Jetzt öffnen wir unsere Kapazitäten für institutionelle Investoren, damit diese von unserer Erfolgsbilanz und unserem bewährten Know-how in den Bereichen Risikoanalyse, Portfoliomanagement und Betrieb profitieren können“, so Guatteri weiter. „Wir sind davon überzeugt, dass unser Fokus auf Katastrophenanleihen genau zu den Anlegern passen wird, die Wert auf Liquidität und Transparenz legen.“ Das sind Anleihen, deren Zahlungsverpflichtungen vom Eintritt bestimmter Katastrophenereignisse abhängig gemacht werden.

Philipp Rüede, Leiter Alternative Capital Partners bei Swiss Re, sieht in der Neugründung den „natürlichen nächsten Schritt“ in der Strategie der Gruppe. Nun gebe es neue Möglichkeiten für attraktive Investmentpartnerschaften mit institutionellen Investoren, wird er zitiert. gba 

swiss export news 28.09.2022

Business Family Forum: Worauf es ankommt – Familienunternehmen professionell in die Zukunft führen

Wie gestaltet man eine Familienkultur, welche die nächste Generation motiviert, sich künftig im Unternehmen einzubringen? Wie können familieninterne Talente erkannt und befähigt werden, eine Funktion im Betrieb zu bekleiden? Wie können sich Familienunternehmen als attraktive Arbeitgeber für qualifizierte Mitarbeitende differenzieren und positionieren? Auf diese und weitere Fragen geht das Business Family Forum am 3. November bei der G.BOPP + Co. AG in Zürich ein. Mehr
 

Webinar: Das neue Schweizer Datenschutzgesetz – wie die Umsetzung gelingen kann

Mit dem Inkrafttreten des revidierten Datenschutzgesetzes (DSG) wird sich das Schweizer Datenschutzrecht der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) annähern. Einige Unterschiede werden jedoch bestehen bleiben. Im Webinar am 26. Oktober zeigen wir die wichtigsten Unterschiede zur DSGVO auf, gehen näher auf die neuen Anforderungen gemäss DSG und Verordnung ein und vermitteln praktische Hinweise zur Umsetzung. Mehr

Best Practice: Aus Innovationen Realitäten machen

In unsicheren Zeiten sind Unternehmen, die sich anzupassen verstehen, gegenüber anderen im Vorteil. Wie es gehen kann, zeigt die Best Practice Fachveranstaltung von swiss export am 27. Oktober bei der Gerelli AG Die Rösterei in Frauenfeld. Referentinnen und Referenten wie Béatrice Conde-Petit, Food Safety Officer Bühler Group, und Gerelli-Geschäftsführer Raphael Weiss teilen dabei ihre Erfahrungen. Mehr

Unser Jahrespartner


DHL Freight bietet jetzt Online-Angebote für internationale Lkw Sammelgutsendungen über die digitale Versandplattform „Saloodo!“ an. So wird Spedition für Sie einfacher und bequemer als je zuvor. Einfach Angebot anfordern, registrieren, bestätigen, buchen und bezahlen. Geben Sie einfach die Details Ihres Strassengütertransports ein und Sie erhalten umgehend ein Angebot von DHL Freight.





Die SERV versichert Exportgeschäfte von Schweizer Unternehmen gegen Zahlungsausfall und hilft diesen Unternehmen attraktive Zahlungsbedingungen anzubieten.

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki