Sunrise, Zurich und Bank Cler unterstützen KMU

07. April 2020 13:25

Zürich - Sunrise, Zurich und Bank Cler wollen Unternehmen unterstützen, die währen der Coronavirus-Pandemie geschlossen bleiben müssen. Sie haben dafür die Plattform Hamsterli geschaffen. Hier können Kunden Gutscheine für die Zeit nach der Pandemie erwerben.

Die Initiative für Hamsterli.ch gehe auf die Keen Innovation AG zurück, informieren Bank Cler, Sunrise und Zurich in einer gemeinsamen Mitteilung. Die eigenständige Tochter der Basler Kantonalbank hat eine Plattform für Online-Shops von KMU eingerichtet, die bisher digital noch nicht präsent sind. Hier können aktuell geschlossene Geschäfte Gutscheine für die Zeit der Wiedereröffnung verkaufen.

„Wir haben Hamsterli.ch in einer Woche erstellt, um in der gegenwärtigen Krise auch Chancen zu schaffen“, wird Thomas Leber, CEO der Keen Innovation AG,  in der Mitteilung zitiert. Die Plattform verfolge dabei keine kommerziellen Ziele, erläutert Leber. „Unser ganzes Team dankt Zurich, Sunrise und der Bank Cler herzlich für ihre Unterstützung.“

Die drei Partner unterstützen die Initiative mit einer Anschubfinanzierung, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Zudem wollen sie Hamsterli ihren Geschäfts- und Privatkunden „im Rahmen von breit angelegten Kommunikationskampagnen“ empfehlen.

Interessierte KMU können sich auf Hamsterli.ch registrieren lassen und erhalten damit einen Online-Shop für den Verkauf von Gutscheinen. Auch ohne grosse Kenntnisse werde ihnen damit ein Einstieg in die digitale Ausrichtung ermöglicht, heisst es in der Mitteilung. Die verkauften Gutscheine sollen lokalen kleinen Händlern und Dienstleistern helfen, ihre Liquidität auch während der Krise aufrecht zu erhalten. hs

Aktuelles im Firmenwiki