Strompreise steigen im kommenden Jahr leicht an

02. September 2019 10:59

Aarau - Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen rechnet für das nächste Jahr mit leicht ansteigenden Strompreisen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter den Energieversorgern.

Eine repräsentative Umfrage des Verbands Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) ergab, dass die Strompreise 2020 im Landesdurchschnitt leicht ansteigen werden. Der VSE hat in den vergangenen Wochen Verteilnetzbetreiber zu ihren Preiserwartungen für das kommende Jahr befragt. Wie der VSE mitteilt, habe eine Stichprobe gezeigt, dass ein durchschnittlicher Vierpersonenhaushalt für seine Grundversorgung mit einer Preissteigerung von 2,5 Prozent rechnen muss. Für einige Kundinnen und Kunden würden die Strompreise jedoch gleich bleiben oder sogar sinken.

Die Preisentwicklung bei den einzelnen Unternehmen hänge stark von individuellen Merkmalen ab, so der VSE in einer Medienmitteilung. Drei Komponenten machten ihn aus: Zum einen blieben die Preise für das Netz im gesamtschweizerischen Durchschnitt gleich. Zum anderen hänge die Entwicklung der Energiepreise von der Beschaffungsstrategie der einzelnen Energieversorger und ihres jeweiligen Strommixes ab. Und schliesslich seien die Abgaben mit Inkrafttreten des neuen Energiegesetzes Anfang 2018 auf die maximal vorgesehene Höhe gestiegen. Zudem belaste der unverändert hohe Wasserzins die einheimische Wasserkraftproduktion stark. mm

Aktuelles im Firmenwiki