Stimmung in Aargauer Wirtschaft ist positiv

20. Februar 2020 13:35

Aarau - Die Aargauische Industrie- und Handelskammer hat die Ergebnisse ihrer Wirtschaftsumfrage 2020 veröffentlicht. Dabei zeigt sich ein mehrheitlich positives Bild. Auch die Standortqualität wird als gut bewertet.

Die Aargauische Industrie- und Handelskammer (AIHK) hat ihre Umfrage von Fahrländer Partner Raumentwicklung durchführen lassen, wie sie in ihren AIHK Mitteilungen schreibt. Dabei sind mehr als 400 Firmen mit gut 37'000 Beschäftigten befragt worden. Die Auswertung der Umfrage würde zeigen, dass die „Stimmung unter den Aargauer Industrie- und Handelsunternehmen trotz anspruchsvollen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nach wie vor mehrheitlich positiv ist“, heisst es in dem wirtschaftspolitischen Mitteilungsblatt für AIHK-Mitglieder. Die Rückmeldungen der dienstleistenden Firmen sind dabei sowohl im Hinblick auf das Vorjahr als auch auf das laufende Jahr „leicht positiver“ ausgefallen als bei den produzierenden Unternehmen.

Zudem wird von den Befragten die Standortqualität im Kanton Aargau als positiv bewertet, „sogar leicht positiver als im vergangenen Jahr“. Laut der AIHK ist neben der guten Erreichbarkeit insbesondere die Steuerbelastung relevant für die Standortqualität. Dieser Standortfaktor würde im interkantonalen Vergleich jedoch zunehmend unter Druck geraten. Auch die Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal spielt bei der Bewertung der Standortqualität eine wichtige Rolle. Die Ergebnisse der Umfrage würden hier „durchmischt“ ausfallen. Laut eines Fünftels der Antwortenden besteht ein „eigentlicher Mangel“ an Fachkräften. „Dabei werden neben studierten Informatikern und Ingenieuren auch gelernte Techniker und Facharbeiter gesucht“, wird Beat Bechtold, Direktor der AIHK, in den Mitteilungen zitiert. jh

Aktuelles im Firmenwiki