Stephan Bernet hat das Maori verkauft

16. August 2019 15:33

Schlieren ZH - Das Restaurant Maori wechselt im November den Besitzer. Stephan Bernet hat es nach 24 Jahren an Silvan Leemann verkauft. Die pazifische Küche soll bleiben. 

Für Freunde Hawaiis, seiner Küche und der pazifischen Küche generell ist es ein fester Ort im Limmattal: das Maori an der Bernstrasse 15. Stephan Bernet hat es unter dem Motto „Hawaii ohne Jetlag“ in 24 Jahren zu einer Institution aufgebaut. Nun kommt diese Phase seines Lebens und der Maori-Geschichte an ihr Ende. Wie Stephan Bernet in einer Mail an Freunde und Geschäftspartner schreibt, hat er das Restaurant auf den 1. November verkauft. Er wolle sich auf seine neue Rolle als Event- und Promotionsmanager konzentrieren, für die er bereits eine Ausbildung absolviert hat.

Das Hawaii ohne Jetlag soll aber weiter bestehen: Mit Silvan Leemann habe er „einen würdigen Nachfolger“ gefunden, schreibt Bernet. Der alte Besitzer will sich am Freitag, dem 18. Oktober, ab 18 Uhr von seinen Gästen verabschieden und den neuen vorstellen. Natürlich im Maori an der Bernstrasse. stk

Aktuelles im Firmenwiki