Start-up-Förderer werden ausgezeichnet

21. September 2020 13:43

Zürich/Schlieren ZH - Venture, Venture Kick und Venturelab gehören zu den diesjährigen Preisträgern der Swiss Biotech Success Stories Awards. Sie werden für die erfolgreiche Unterstützung von Jungunternehmen geehrt.

Die Swiss Biotech Association ehrt jedes Jahr Unternehmen und Organisationen mit den Swiss Biotech Success Stories Awards. Dieses Jahr ehrt sie auch drei Institutionen, die sich um die Förderung von Start-ups verdient gemacht haben. Der 1997 gestartete Wettbewerb venture wird von den Eidgenössischen Technischen Hochschulen Lausanne und Zürich, McKinsey, der Knecht Holding und Innosuisse gemeinsam organisiert. Den Gewinnern winken Geldmittel, Beratung und Zugang zu Experten im Wert von jeweils 350‘000 Franken.

Das 2004 gegründete Venturelab in Schlieren unterstützt Schweizer Jungunternehmen. Bisher konnte es über 50‘000 Jungunternehmer unterstützen.

Die 2007 ins Leben gerufene Förderinitiative Venture Kick unterstützt Jungunternehmen von der Idee bis zur Firmengründung. Die Venture Kick Stiftung hat das IFJ mit der Durchführung der Initiative mandatiert. Bisher konnte die Initiative 735 Start-ups mit 32 Millionen Franken an Startkapital ausstatten.

Die Swiss Biotech Success Stories Awards gingen dieses Jahr auch an die Baselbieter Actelion, die Debiopharm in Lausanne und die Tessiner Helsinn. Erstmals wurde mit Werner Arber auch eine Einzelperson ausgezeichnet. Der Mikrobiologe und Genetiker hat 1978 den Nobelpreis für Medizin erhalten. stk

Aktuelles im Firmenwiki