Standortinitiative überarbeitet digitalen Fahrplan

20. April 2022 11:01

Vaduz - Die Standortinitiative digital-liechtenstein.li hat die Digitale Roadmap umfassend überarbeitet. Darin legen Netzwerkpartner aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft Aktivitäten fest, um Liechtenstein zu einem führenden digitalen Wirtschaftsstandort auszubauen.

Die Standortinitiative digital-liechtenstein.li hat den digitalen Fahrplan überarbeitet, wie es in einer Medienmitteilung heisst. In dem Fahrplan erarbeitet seit 2017 ein Plenum mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in acht Themenfeldern Forderungen und Massnahmen für den Digitalstandort Liechtenstein.

Mit der jetzt vorgenommenen Überarbeitung des Strategiepapiers reagieren die Netzwerkpartner auf die rasante Entwicklung. Seit der letzten Fassung im Jahr 2019 habe die digitale Transformation in sämtlichen Arbeits- und Lebensbereichen nochmals an Tempo zugelegt, heisst es.

Die Standortinitiative digital-liechtenstein.li steht unter dem Patronat des Fürstenhauses und der Regierung und wird getragen von mehr als 50 Unternehmen und Organisationen. Die Plattform will eigenen Angaben zufolge den „entscheidenden Know-how-Transfer“ schaffen, um die digitale Transformation in der gesamten Region sicherzustellen. Mit Hilfe des Netzwerks konnte bereits die Kampagne Cyber Security an den Start gehen, weitere Projekte seien in Vorbereitung, etwa im Bereich Mobilität und Bildung. hg

Aktuelles im Firmenwiki