Rund 1200 Firmen sind am Wirtschaftsstandort Schlieren angesiedelt. Bild: zVg

Standortförderung Schlieren erzielt neue Rekorde

20. Mai 2022 14:43

Schlieren ZH - Die Standortförderung Schlieren legt Rekordzahlen zur Entwicklung der Stadt per 1. Mai 2022 vor. So gibt es knapp 20‘000 Einwohner in Schlieren. Rund 1200 Firmen sind am Wirtschaftsstandort angesiedelt und bieten rund 18'500 Arbeitsplätze.

Die Stadt Schlieren hat sich laut den neusten von der Standortförderung vorgelegten Kennzahlen im Vergleich zum Stand vom Jahr 2000 bis heute vom Industriestandort zu einem führenden Technologie- und Dienstleistungszentrum der Schweiz entwickelt. So zähle Schlieren heute per 1. Mai 2022 genau 19'953 Einwohnerinnen und Einwohner. Das sei ein Rekord, vermerkt die Standortförderung in einer Mitteilung und verweist auf die Entwicklung. 2005 lag diese Zahl bei 13‘300 und 2010 noch bei 16'103.

Die Anzahl der Unternehmungen hatte schon per Ende 2021 mit 1199 einen neuen Rekord erreicht. Und neue sind hinzugekommen. Die Zahl per 1. Mai lag bei 1210 juristischen Personen. 2010 hatte es nur 776 Firmen in Schlieren gegeben.

Beide Entwicklungen machen sich auch in den tiefen Leerständen bemerkbar. Bei den Wohnbauten sanken die Leerstände per 1. Mai 2022 sogar auf ein Rekordtief von 0,13 Prozent. Das ist laut Standortförderung ein neuer Rekord, denn nie war diese Zahl bisher so tief. Auch der Leerstand bei den Gewerbeflächen war mit 18'355 Quadratmetern so tief wie nie.

Auch bei der Anzahl von Arbeitsplätzen wird ein steiler Anstieg gemeldet. Waren es im Jahr 2000 noch 13'000 Stellen für 16'103 Einwohner, so erreichte diese Zahl per Ende des vergangenen Jahrs 17‘500. In den von der Standortförderung für die erste Sitzung des neu gegründeten Wirtschaftsrats kürzlich vorgelegten Kennzahlen sind es inzwischen 18‘500.

Für die Entwicklung zum Technologie- und Dienstleistungszentrum Schlieren sind die von Stadt und Wirtschaft ins Leben gerufenen Cluster von Bedeutung. Der Biotechnologie-Cluster im Bio-Technopark hat bereits nationale und internationale Bedeutung. Der Healthtech-Cluster ist eben erst eröffnet worden und gut gestartet. Er kümmert sich um Start-ups wie auch etablierte Unternehmen aus Medizintechnik und Diagnostik. Innovative Technologie- und Jungfirmen werden weiterhin auch im startup space gefördert und vernetzt. Shopping-Schlieren präsentiert sich als Koordinationsstelle für alle Detailhändler. gba 

Aktuelles im Firmenwiki