Spanisches Start-up unterstützt VBS

22. Januar 2021 14:23

Bern - CounterCraft hat die vom Departement für Verteidigung (VBS) lancierte Cyber Startup Challenge 2020 gewonnen. Das spanische Jungunternehmen hat eine Technologie zur Aufklärung von Cyber-Angriffen entwickelt. Sie soll in einem Proof of Concept für die Schweizer Armee getestet werden.

Im vergangenen August hatte das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) einen Wettbewerb für Lösungen bei der Aufklärung von Cyber-Bedrohungen lanciert. Diese erste Cyber Startup Challenge habe CounterCraft für sich entscheiden können, informiert das VBS nun in einer Mitteilung. Das Jungunternehmen mit Sitz in Spanien und Niederlassungen in London und New York hat eine Technologie entwickelt, mit der sich Cyber-Angreifer beobachten und beeinflussen lassen.

Konkret werden bei der Lösung von CounterCraft grosse virtuelle Netzwerke simuliert. Die dorthin gelockten Hacker können den eigentlichen Zielen keinen Schaden mehr zufügen, werden nun aber ihrerseits von den Angegriffenen beobachtet. Damit könne das Vorgehen auch professioneller Cyber-Angreifer erkannt und verstanden werden, heisst es in der Mitteilung.

In diesem Jahr soll CounterCraft nun gemeinsam mit dem Cyber-Defence Campus des VBS ein auf die Schweizer Armee zugeschnittenes Proof of Concept entwickeln. Auf diese Weise solle geprüft werden, inwieweit sich die Technologie auf die spezifischen Bedürfnisse der Schweizer Armee ausrichten lässt, heisst es in der Mitteilung. hs

Aktuelles im Firmenwiki