Wer in der Stadt Zug wohnt, kann nun dank Skribble auch digital rechtsgültig unterschreiben. Bild: zVg/Skribble

Skribble ermöglicht in Zug digitales Signieren

07. April 2021 12:41

Zürich/Zug - Zugerinnen und Zuger können ab sofort über die App eZug bei der Stadt Dokumente anfordern und sie direkt auf ihrem Mobiltelefon empfangen. Auch rechtsgültige elektronische Vertragsunterschriften sind damit möglich. Dahinter steht die Technologie des E-Signatur-Anbieters Skribble.

Einwohnerinnen und Einwohner von Zug können sich ab sofort gegenüber der Stadtverwaltung auch digital ausweisen. Mit der auf einer App basierenden Smart-City-Plattform eZug ist es ihnen möglich, online offizielle Dokumente anzufordern, sie auf ihrem Mobiltelefon zu empfangen und dort auch sicher zu verwahren.

Mit eZug ist auch das rechtsgültige Signieren mit Skribble möglich. Wer sich dafür angemeldet hat, kann ohne zusätzliche Identifikationsmassnahmen alle Dokumente ohne gesetzliche Formvorschrift rechtsgültig signieren, wie Skribble jetzt mitteilt. Darunter fallen etwa Miet-, Kauf- und die meisten Arbeitsverträge.

Wer sich zusätzlich im persönlichen Kontakt bei einer Registrierungsstelle wie etwa einem Swisscom Shop identifiziert, wird auch für die sogenannte qualifizierte elektronische Signatur freigeschaltet. Diese ist der handschriftlichen Signatur gesetzlich gleichgestellt. Damit können etwa Konsumkreditverträge und Leiharbeitsverträge unterzeichnet werden.

Die Stadtverwaltung von Zug nutzt Skribble auch intern. „Wir arbeiten an einem durchgehend digitalen Archivsystem“, so Nicolas Lemaitre, Projektleiter Smart City der Stadt Zug. „Die E-Signatur ist da die logische Konsequenz.“ Die elektronische Signatur senke die Transaktionskosten einer Unterschrift „massiv, da sie nicht an das physische Dokument und die Anwesenheit der Signierenden gebunden ist“.

Der Zuger Stadtpräsident Dr. Karl Kobelt hält die digitale Signatur für ein Schlüsselelement beim durchgehend digitalen Geschäftsverkehr, bei Behörden und in der Privatwirtschaft: „Durch die Zusammenarbeit mit Skribble erreichen wir einen weiteren Meilenstein in unserer Smart-City-Strategie“. mm

Aktuelles im Firmenwiki