SIX und Luxhub treiben Open Banking voran

16. September 2020 09:51

Zürich/Strassen - Der Luxemburger Open-Banking-Dienstleister Luxhub ist mit SIX eine strategische Partnerschaft eingegangen. SIX wird mit der Technologie von Luxhub seine eigene b.Link-Lösung stärken. Ziel ist es, Open Banking auf dem Schweizer Finanzplatz dauerhaft zu etablieren.

SIX verstärkt ihre Open-Banking-Investitionen in der Schweiz und geht dazu eine strategische Partnerschaft mit Luxhub ein. Diese Partnerschaft ermögliche es SIX, in ihrem Swiss Open Banking Hub b.Link die „bewährte Technologie“ von Luxhub zu implementieren, heisst es in einer Medienmitteilung der SIX Group. Luxhub wurde 2018 von vier grossen Luxemburger Banken gegründet und ist heute eine der führenden Open Banking Plattformen. Das Unternehmen betont in einer eigenen Mitteilung, dass diese Partnerschaft nicht nur die Entwicklung und Einführung neuer, technologiegetriebener Finanzdienstleistungen in der Schweiz beschleunigen werde. Sie werde darüber hinaus auch als Katalysator für weitere paneuropäische Kooperationen wirken. 

Die b.Link-Lösung von SIX ermöglicht es Banken und Drittanbietern wie etwa FinTechs, neue Funktionen zu entwickeln oder in ihr Angebot zu integrieren. Wie SIX in einem Blog-Artikel schreibt, seien solche Kooperationen mit Drittanbietern bis heute „oft daran gescheitert, dass zwei Welten aufeinanderprallen, die von unterschiedlichen Unternehmenskulturen, Marktbedingungen, Entwicklungsgeschwindigkeiten, rechtlichen und regulatorischen Anforderungen sowie technischen Voraussetzungen geprägt sind". Doch müssten sich Banken transformieren, um weiterhin relevant zu bleiben. 

Der Swiss Open Banking Hub b.Link soll solche neuen Kooperationen ermöglichen. Seine wichtigsten Elemente sind nach Angaben von SIX standardisierte offene Schnittstellen, sogenannte open APIs, die einen sicheren Datenaustausch gewähren, hohe Sicherheitsstandards für alle Teilnehmer und ein gemeinsamer Rechtsrahmen. Dieser mache Einzelverträge zwischen den b.Link-Teilnehmern überflüssig.

„Die Partnerschaft mit Luxhub stärkt unser Bekenntnis zu b.Link und Open Banking in der Schweiz“, wird Marco Menotti, Head Banking Services bei SIX, zitiert. „Wir glauben, dass Zusammenarbeit in dieser ,neuen Welt' der Schlüssel ist.“ Dabei sei es das gemeinsame Ziel, „unseren Kunden innovative Lösungen zu bringen und so die Transformation des Schweizer Kapitalmarkts voranzutreiben“.

Wie Luxhub-CEO Jacques Pütz betont, sei die strategische Partnerschaft von Luxhub mit der SIX Group „ein klarer Beweis für die aussergewöhnlichen Standards unserer Technologie und des Teams, das dahinter steht. Und es ist diese Technologie, die eine so robuste Plattform für die Einführung der innovativen Produkte und Lösungen bietet, die den europäischen Finanzsektor in den kommenden Jahren neu definieren werden.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki