SIX übernimmt europäisches Transaktionsregister

03. September 2021 12:58

Zürich - Die Schweizer Börse SIX hat die zweite Hälfte der Anteile an REGIS-TR übernommen. Verkäufer ist Clearstream, ein Unternehmen der Deutschen Börse. Über ihre Tochter Iberclear war SIX bereits 50-prozentige Eignerin des europäischen Transaktionsregisters.

SIX hat über ihre Tochter Iberclear das europäische Transaktionsregister REGIS-TR vollständig übernommen. Nach der Akquise der Spanischen Börse BME im Juni 2020 durch SIX war bereits der 50-prozentige Anteil der BME-Tochter Iberclear an REGIS-TR auf SIX übergegangen. Nun hat Iberclear auch die restlichen 50 Prozent erworben. Diese Anteile waren bisher von Clearstream gehalten worden. Clearstream befindet sich gänzlich im Eigentum der Deutschen Börse AG.

REGIS-TR war 2010 als Gemeinschaftsunternehmen von Iberclear und Clearstream gegründet worden. Im Jahr 2020 hat es den Angaben zufolge mehr als 3,2 Milliarden Geschäftsmeldungen verarbeitet. Wie es in einer Medienmitteilung von SIX heisst, ermögliche die Übernahme eine vollständige Konsolidierung und Integration des REGIS-TR-Geschäfts in die SIX.

SIX bezeichnet REGIS-TR als eine wichtige Ergänzung zu ihren bestehenden Dienstleistungen. Zudem biete das Unternehmen ein erhebliches Wachstumspotenzial. „Wir sind hocherfreut, das REGIS-TR-Geschäft, das bereits ein integraler Bestandteil des BME-Portfolios war, nun vollständig zu integrieren“, wird Javier Hernani, Head Securities Services und Mitglied der SIX-Geschäftsleitung, in der Mitteilung zitiert. Nun werde es innerhalb von SIX in seine nächste Entwicklungsphase geführt.

Die Transaktion wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2022 abgeschlossen. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben. mm

Aktuelles im Firmenwiki