SIX rüstet alle Bancomaten mit gleicher Software aus

06. Oktober 2020 10:40

Zürich - Die Bedienungsoberfläche und Benutzerführung aller Geldautomaten in der Schweiz ist ab sofort identisch. Die einheitliche Software dafür stellt SIX zur Verfügung. Sie ermöglicht neue Funktionen wie etwa den Geldbezug mit dem Smartphone.

Unter Führung von SIX haben alle Banken ihre Bancomaten mit einer einheitlichen Software ausgerüstet. Endkonsumenten kämen nun auch an Geldautomaten fremder Banken in den Genuss eines erweiterten Funktionsangebots, heisst es in einer Medienmitteilung von SIX. Von den Banken könnten neue Funktionen aufgeschaltet werden, wie etwa die freie Kontenauswahl beim Bargeldbezug, eine individuellere Auswahl der ausgegebenen Banknoten und Audio-Unterstützung für Personen mit Sehbehinderung. Zudem könne Geld mittels Smartphone und QR-Code eingezahlt oder abgehoben werden. 

Mit dem Wechsel auf die Software ATMfutura verarbeitet SIX neu alle Transaktionen und Eingaben an Bancomaten sowohl von bankeigenen als auch von Fremdkunden. Ein entsprechendes Monitoring-System entlaste die Banken auch bei der Überwachung und Steuerung ihrer Geldautomaten. SIX bietet alternativ auch an, diese Dienstleistung zu übernehmen. Einige Geldinstitute würden davon bereits Gebrauch machen. Derzeit arbeite SIX mit verschiedenen Banken an weiteren Lösungen hinsichtlich des Sicherheitsmanagements, der Bargeldsteuerung sowie Installation und Wartung der Geldautomaten.

„Wir treiben die Transformation in der Finanzbranche voran“, so Marco Menotti, Head Banking Services und Mitglied der Konzernleitung. „Bevor SIX das Projekt startete, waren auf den Schweizer Bancomaten mehr als 25 verschiedene Software-Lösungen im Einsatz. Dank der einheitlichen Software können Endkunden jetzt bankenübergreifend von vielen Neuerungen profitieren.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki