Silvio Denz und Peter Spuhler erwerben das Hotel Florhof

27. Juli 2022 13:17

Zürich - Silvio Denz und Peter Spuhler haben das Hotel Florhof gekauft. Sie sehen die Weiterführung des Anwesens in Form eines Lalique Hotel-Restaurants mit Namen „Villa Florhof“ vor. Die Lalique Group will als neue Pächterin die Zukunft des Hotelbetriebs sichern.

Die Lalique Group hat in einer Medienmitteilung über den Kauf des Hotels Florhof durch Aktionär und Verwaltungsratspräsident Silvio Denz und den Unternehmer sowie CEO ad interim von Stadler RailPeter Spuhler, informiert. Die neuen Eigentümer wollen das geschichtsträchtige Haus als Lalique Hotel-Restaurant unter dem Namen Villa Florhof fortsetzen.

Nach einer mehrmonatigen Renovierung sind 15 Suiten und Hotelzimmer in den oberen Etagen vorgesehen, ein Restaurant in der 1. Etage und eine Bar mit Terrasse, Lounge und Fumoir als zentraler Begegnungsort im Parterre. Weitergeführt werden soll zudem der historische Gewölbe-Weinkeller als Fundament des Florhofs. Der Name der Villa hält die Erinnerung an die Seidenproduktion und die Seidenhandlung wach, die im 16. Jahrhundert auf dem Areal Hochkonjunktur hatten.  

Für den in der Medienmitteilung zitierten Spuhler ist der Kauf eine Herzensangelegenheit. Die Liegenschaft sei prädestiniert für die Gestaltung einer einzigartigen Hotelumgebung, die „Tradition und Zukunft kombiniert und sämtliche Ansprüche an gehobene Gastfreundschaft erfüllt“. Denz hebt das grosse Potenzial der seit 1908 als Hotel genutzten Villa Florhof als „Hotel-Restaurant für die Zürcher Bevölkerung und Besuchende aus aller Welt“ hervor.

Die Eigentümer, die das Haus fast 100 Jahre in Familienbesitz hielten, hätten ein Betriebsende per Ende Juli 2022 angekündigt. Die Lalique Group SA wird neue Pächterin und für den laufenden Betrieb zuständig sein. heg

Aktuelles im Firmenwiki