Schweizer Spitäler gehören zu den besten weltweit

08. März 2021 13:43

Lausanne - Bereits zum dritten Mal hat „Newsweek“ eine Rangliste der weltweit 2000 besten Spitäler erstellt. In der Gruppe der besten 50 ist die Schweiz mit vier Spitälern vertreten.

Das Jahr 2020 habe deutlich gemacht, wie stark unser Leben von der Gesundheitsfürsorge abhängt, schreibt „Newsweek“ in der Einleitung seiner aktuellen Rangliste der weltweit 2000 besten Spitäler. Die Rangliste World's best Hospitals wurde von „Newsweek" bereits im dritten Jahr in Folge erstellt. Auf Platz 1 rangiert die Mayo Clinic aus Rochester im US-Bundesstaat Minnesota. In der Gruppe der 50 besten Spitäler ist die Schweiz diesmal mit insgesamt vier Einrichtungen vertreten.

Als bestes Schweizer Spital konnte sich dabei das Universitätsspital Lausanne (Le Centre hospitalier universitaire vaudois, CHUV) auf Platz 9 positionieren. Nach dem Karolinska University Hospital in Schweden auf Platz 7 ist es damit auch das zweitbeste Spital in Europa. Drei Plätze hinter dem Universitätsspital Lausanne folgt das Universitätsspital Zürich auf dem zwölften Rang. Das Universitätsspital Basel liegt als drittbestes Schweizer Spital auf Platz 35. Vervollständigt wird die Schweizer Gruppe mit dem Universitätsspital Genf (Les Hôpitaux Universitaires de Genève, HUG) auf Rang 39.

In Basel freut man sich über den dritten Platz innerhalb der Schweizer Gruppe. „Das Universitätsspital Basel hat das Siegertreppchen in einem renommierten Ranking für Spitäler erklommen”, erläutert das Universitätspital Basel (USB) in einer Mitteilung zur aktuellen Rangliste. Im Vergleich zum Vorjahr habe sich das Spital somit um einen Platz verbessern können, heisst es dort weiter. „Sehr erfreulich” sei es zudem, dass das Universitätsspital in der auf die Auswertung von  Patientenbefragungen, Qualitätsindizes und Befragungen von medizinischem Personal und Spitalsmanagement beruhenden Rangliste international den 35. Platz belegen konnte, schreibt das USB. hs

Aktuelles im Firmenwiki