Schweiz will engagierte Partnerin der EU bleiben

21. Juli 2021 09:35

Bern - Bundesrat Ignazio Cassis hat bei einem informellen Austausch mit hochrangigen Vertretern der EU bekräftigt, dass die Schweiz die aussenpolitischen Grundwerte der EU teilt und ihr eine zuverlässige Partnerin bleiben möchte. Zudem informierte er sich über die Arbeit der Schweizer Mission in Brüssel.

Bundesrat Ignazio Cassis hat am Montag und Dienstag die Mission der Schweiz in Brüssel besucht. Er tauschte sich dort mit den Mitarbeitenden über ihre Arbeit und die künftigen Herausforderungen aus. Der Schweizer Delegation gehörten auch Staatssekretärin Silvia Leu, der stellvertretende Staatssekretär und Chef der Abteilung Europa im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten, Patric Franzen, und die neue Missionschefin der Schweiz bei der EU, Rita Adam, an.

Darüber hinaus stand ein Treffen mit Joseph Borrell, dem Hohen Vertreter der Europäischen Union für Aussen- und Sicherheitspolitik und Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, sowie EU-Kommissar Johannes Hahn auf der Tagesordnung. Dabei hat Cassis laut einer Medienmitteilung des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten betont, dass die Schweiz und die EU aussenpolitische Grundwerte teilen, etwa die Förderung von Demokratie und Menschenrechten.

Mit beiden Politikern hatte die Schweiz bei Konferenzen im Juni informelle Gespräche vereinbart. In diesem Kontext habe Cassis nun betont, dass es zu den europapolitischen Zielen der Schweiz gehöre, der EU eine zuverlässige und engagierte Partnerin zu bleiben.

Ausserdem traf Cassis auch den EU-Abgeordneten Lukas Mandl. Als Mitglied des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten war er beauftragt worden, für das Europäische Parlament einen Bericht über die Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU zu verfassen. mm

Aktuelles im Firmenwiki