Schweiz und Chile wollen Beziehungen weiter ausbauen

28. November 2022 13:23

Bern - Die Schweizer Wirtschaft begrüsst die Bemühungen Chiles und der EFTA-Staaten, ihr Freihandelsabkommen zu modernisieren. Das könnte neuen Schwung in den Freihandel zwischen der Schweiz und Chile bringen, so der Dachverband economiesuisse.

Die Schweizer Wirtschaft hat die laufenden Verhandlungen zur Erneuerung des Freihandelsabkommens beim dritten Treffen des Wirtschaftsdialogs zwischen der Schweiz und Chile in Bern begrüsst. Ein modernisiertes Abkommen würde die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern auffrischen, heisst es in einer Medienmitteilung des Wirtschaftsdachverbandes economiesuisse.

Demnach können heute noch nicht alle Exporteure die Vorteile des Abkommens nutzen. Auch müssten „teils komplexe Regulierungen und bürokratische Prozesse Schweizer Geschäftstätigkeiten in Chile“ abgebaut werden, um die ansonsten guten Rahmenbedingungen für Schweizer Firmen in Chile zu verbessern. Überdies müsste das geistige Eigentum von Schweizer Firmen vor Ort stärker und konsequenter geschützt werden, hiess es bei dem Treffen zwischen Vertretern der Behörden beider Länder sowie der Privatwirtschaft unter der Leitung von Hervé Lohr, stellvertretender Leiter des Bereichs Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen und Leiter des Ressorts Amerika des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO). 

Chile ist derzeit der fünftwichtigste Handelspartner der Schweiz in Südamerika. Es exportiert insbesondere Edelmetalle. Darüber hinaus bietet Chile den Angaben zufolge grosses Potenzial für Kooperationen in den Bereichen Energiewende, Infrastruktur, Medizin und nachhaltiges Wirtschaften. Beispielsweise verfügt Chile über das weltweit grösste Lithiumvorkommen sowie gute Bedingungen für die Produktion von grünem Wasserstoff. 

Die Schweiz verkauft vor allem chemische und pharmazeutische Produkte nach Chile. Zudem beliefen sich die Schweizer Direktinvestitionen in Chile 2020 auf 2 Milliarden Franken. ko

swiss export news 01.02.2023

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki