Schweiz rutscht im Digitalisierungsranking ab

11. September 2019 14:21

Wallisellen ZH - In der von Euler Hermes aufgestellte Rangliste für Digitalisierung ist die Schweiz gegenüber 2018 um drei Plätze auf den siebten Rang abgerutscht. Defizite stellt der Kreditversicherer in den Bereichen Infrastruktur, Konnektivität und Nutzung von Potenzialen fest.

Hinsichtlich der Voraussetzungen für eine erfolgreiche Digitalisierung qualifiziere sich die Schweiz weiterhin für die Spitzengruppe der weltweit zehn besten Nationen, schreibt Euler Hermes in der Mitteilung zu der von dem Kreditversicherungsunternehmen aufgestellten Studie „Enabling Digitalization Index 2019“. Das Land könne aber „aktuell nicht mit dem Tempo der globalen Verbesserung im Bereich Konnektivität mithalten“, heisst es dort weiter.

Defizite macht Euler Hermes auch im Bereich Infrastrukturqualität und bei der Ausnutzung des eigenen Digitalisierungspotenzials aus. Im Vergleich zum Vorjahr wird die Schweiz daher um drei Plätze tiefer auf den siebten Platz eingeordnet. Als Spitzentrio weist die Studie die USA, Deutschland und Dänemark aus. China hat es zudem nach Platz 17 im Vorjahr in diesem Jahr erstmals auf den neunten Rang und damit in die Spitzengruppe der besten zehn Nationen geschafft.

„Wir verfügen in der Schweiz zwar über das nötige Knowhow im Bereich Digitalisierung, hinken aber in den Bereichen Regulierung, Konnektivität und Infrastruktur der Spitze hinterher – das macht sich bei Schweizer Unternehmen vor allem in den Bereichen Cloud Computing und Robotik bemerkbar“, wird Stefan Ruf, CEO von Euler Hermes Schweiz, in der Mitteilung zitiert. Um einen „Anstieg an digitalen Zombies unter den Schweizer Unternehmen“ zu verhindern, müsse zeitnah gehandelt werden, rät Ludovic Subran, Chefökonom der Euler Hermes Gruppe und stellvertretender Chefökonom der Allianz. Er weist zudem auf das gute Abschneiden der skandinavischen Länder hin, die „fehlende Grösse mit Top-Resultaten bei Wissen, Regulierung und Infrastruktur“ kompensierten. hs

Aktuelles im Firmenwiki