Schweiz meldet Rekord bei Patentanmeldungen

05. April 2022 10:13

Bern - Die Pandemie hat sich auf den Schweizer Erfindergeist offenbar nicht negativ ausgewirkt, im Gegenteil: Die Zahl der Patentanmeldungen beim Europäischen Patentamt aus der Schweiz erreichte 2021 einen neuen Höchststand. Treiber ist die Medizintechnik.

Die Schweiz ist weiterhin das Land mit der höchsten Erfindungsdichte. Das geht aus dem am 5. April veröffentlichten Patent Index 2021 des Europäischen Patentamts hervor. Wie das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum mitteilt, ist die Zahl der europäischen Patentanmeldungen im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 Prozent auf 8442 gestiegen. Das ist die zweithöchste Wachstumsrate der vergangenen zehn Jahre und ein neuer Höchststand.

Die Liste der grössten Patentanmelder 2021 aus der Schweiz führt mit 633 Anmeldungen wieder Roche an. Damit verdrängt der Pharmariese den Energie- und Automatisierungskonzern ABB (522) auf Rang 2. ABB war in den vergangenen beiden Jahren an der Spitze.

Die Medizintechnik avancierte mit einem Anstieg um 18,5 Prozent zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt zum Technologiefeld mit den meisten Patentanmeldungen. Im Vorjahr hatte es dort noch einen kräftigen Rückgang um 13,1 Prozent gegeben. Die Patentanmeldungen aus der Konsumgüterbranche stiegen um 3,1 Prozent und fielen damit auf Platz 2. Mit 6,7 Prozent mehr Patentanmeldungen (-14,4 Prozent im Vorjahr) erreichte die Messtechnik Rang 3. Zwischen 2012 und 2019 hatte diese Branche kontinuierlich den Spitzenplatz inne.

Sechs Schweizer Kantone gehörten in Europa zu den 30 führenden Regionen Europas. Frankreich hatte nur zwei Regionen unter den Top 30, Deutschland sieben. Im Kanton Zürich nahmen die europäischen Patentanmeldungen um 8 Prozent zu, in Waadt waren sie unverändert. Waadt blieb mit 13,5 Prozent weiter an der Spitze, vor dem neu zweitplatzierten Zürich mit 12,2 Prozent. Basel-Stadt fiel mit 12 Prozent auf Rang drei, vor Aargau (10,9 Prozent), Genf (9 Prozent) und Neuenburg (8,2 Prozent). mm

SAQ news 19.05.2022

Tag der Schweizer Qualität hat wieder live stattgefunden

Bern - Der Tag der Schweizer Qualität hat wieder physisch stattfinden können. Die traditionelle Veranstaltung zur Qualität von morgen widmete sich am 12. Mai im Berner Kursaal den Themen Agilität und Kreislaufwirtschaft. Mehr

Mindestanforderungen und Nutzen von internen Audits

Lyss BE - Die SAQ-Sektion Bern führt am 14. Juni eine Veranstaltung zu internen Audits durch. Sie zeigt auf, wie diese Audits zur kontinuierlichen Verbesserung der Prozesse und Organisation genutzt werden können. Mehr

Neue FMEA seit 2019

Buchs SG - Seit 2019 ist die neue Fehlermöglichkeits- und einflussanalyse (FMEA) in Kraft. Die SAQ-Sektion Ostschweiz organisiert am 15. Juni eine Veranstaltung zu diesem Thema mit Alexander Schloske vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. Mehr

Exklusiver Testing Networking Event in Zürich

Zürich - Die Testing Networking Veranstaltung findet am 19. Mai in Zürich statt. Der Abend beginnt mit einem kurzen Fachvortrag von Yury Chernov, Associate Director und Teamleiter Testing bei SIX Swiss Exchange, zu Herausforderungen in der agilen Testing-Landschaft. Anschliessend folgt ein Erfahrungsaustausch. Mehr

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki