Schwarm finanziert Klimaprojekte

12. März 2020 15:06

Zürich/Wädenswil ZH - Mitglieder der Plattform für Schwarmfinanzierungen, wemakeit, haben einen sogenannten Impact Fund mit über einer Viertelmillion Franken lanciert. Jetzt suchen sie Klimaprojekte, die nicht an Profit orientiert sind. Ausgewählte Projekte erhalten je 25'000 Euro. Der Verein Impact verdoppelt diese Summe.

Anfang Jahr haben laut einer Medienmitteilung 2037 Mitglieder der Plattform wemakeit einen Impact Fund mit über 271'798 Franken aufgesetzt. Damit sollen Klimaprojekte gefördert werden, „die nicht nur finanziellen Mehrwert schaffen, sondern vor allem Aufmerksamkeit fürs Klima. Projekte, die nicht Kapital wachsen lassen, sondern Pflanzen. Projekte, die nicht Shareholder begünstigen, sondern viele Menschen auf der ganzen Welt.“

Bewerben können sich Projekte, die ein Finanzierungsziel von mindestens 50'000 Franken anvisieren. Sie werden von einer unabhängigen Experten-Jury ausgewählt. Sobald die Hälfte des Finanzierungsziels, mindestens aber 25'000 Franken, mit mindestens 200 Unterstützern erreicht ist, gibt der Verein Impact weitere 25'000 Franken dazu.

Der Verein Impact sammelt Gelder von Stiftungen, Mäzenen und der Wirtschaft, um in diesem Jahr mit einer Gesamtsumme von bis zu 1 Million Franken Projekte anzustossen. Durch die Kombination des Impact Funds mit Schwarmfinanzierung könne die Bevölkerung dazu beitragen, dass möglichst viele Klimaprojekte tatsächlich realisiert werden, heisst es.

Die Projekte müssen im Laufe des Jahres starten und bis Ende Dezember 2020 abgeschlossen sein. Projektideen können bis zum 14. April eingereicht werden. mm

 

Aktuelles im Firmenwiki