Sberbank gründet Handelsfirma für Rohstoffe in Zug

02. Juni 2020 12:22

Zug/Moskau - Die Sberbank hat eine Niederlassung in Zug eröffnet. Die grösste Bank Russlands will von dort aus die Abwicklung von Rohstoffgeschäften koordinieren.

Die Sberbank hat mit der Sber Trading Swiss AG eine Schweizer Tochter gegründet. Die neue Niederlassung für die Abwicklung von Rohstoffgeschäften hat ihren Sitz in Zug, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Sie soll das Zentrum des internationalen physischen Rohstoffgeschäfts der Sberbank werden.

Konkrekt wird sich die Sber Trading Swiss AG den Angaben zufolge auf den internationalen Handel von Rohstoffen wie Öl, Erdölprodukte, Kohle, Metalle, Schüttgüter und Agrarrohstoffe fokussieren. Sie wird sich dabei unter anderem mit dem An- und Verkauf von Rohstoffen, deren Lagerung, Transport und Vertrieb befassen. Die Sberbank will eigenen Angaben zufolge vor allem mit den eigenen Kunden, Produzenten und Konsumenten von Rohstoffen in Russland und den Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) zusammenarbeiten.

Die Sberbank hat ihren Sitz in Moskau und ist die grösste Bank Russlands. Sie befindet sich mehrheitlich im Besitz der Regierung. ssp

Aktuelles im Firmenwiki