Saudi-Arabien zeigt 170 Kilometer langen Wolkenkratzer

03. August 2022 14:38

Tabuk - Die saudi-arabische Regierung hat Ansichten von The Line enthüllt, einer 170 Kilometer langen Stadt auf mehreren Ebenen, die in der Nähe des Roten Meeres 500 Meter in die Höhe ragen wird. Die autofreie Megastadt mit ihren dramatischen Spiegelfassaden soll 9 Millionen Menschen beherbergen und vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

Nach dem Start im vergangenen Jahr wurden nun Bilder der 170 Kilometer langen Megastadt in Saudi-Arabien veröffentlicht, in der 9 Millionen Menschen leben sollen. Der The Line benannte Wolkenkratzer mit seinen Spiegelfassaden wird in der Nähe des Roten Meeres im Rahmen der Smart-City-Initiative Neom gebaut. Laut einem Artikel des Designmagazins Dezeen wird er 500 Meter hoch, aber mit nur 200 Metern Breite sehr schmal sein.

Das von seinen Schöpfern als Zero Gravity Urbanism – also schwereloser Städtebau – beschriebene Projekt stellt das traditionelle Modell von Städten in Frage, die sich von einem zentralen Punkt ausbreiten. „The Line wird die Herausforderungen angehen, denen sich die Menschheit heute im städtischen Leben gegenübersieht, und alternative Lebensweisen aufzeigen“, wird Kronprinz Mohammed bin Salman in einer Erklärung zu dem Projekt zitiert.

Die Megastruktur besteht aus zwei wandähnlichen Strukturen mit einem offenen Bereich dazwischen und wird Wohn-, Einzelhandels- und Freizeitbereiche sowie Schulen und Parks enthalten, die alle durch Brücken und Grünflächen miteinander verbunden sind. Es wird keine Autos oder Strassen geben, aber ein Transportsystem wird es ermöglichen, in 20 Minuten von einem Ende der Stadt zum anderen zu gelangen.  

Nach Angaben der saudi-arabischen Regierung wird The Line vollständig mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Die saudi-arabische Neom-Initiative ist Teil der saudi-arabischen Vision 2030, die das Land weniger abhängig vom Öl machen soll. em

Aktuelles im Firmenwiki