Rund ein Sechstel des Einkommens bleibt zum Sparen

23. November 2020 13:45

Bern - Das durchschnittliche monatliche Haushaltseinkommen hat 2018 in der Schweiz 7069 Franken betragen. Doch lagen 60 Prozent aller Haushalte darunter. Die Renten reichen für den Lebensunterhalt nicht aus. Das sind Ergebnisse der Haushaltsbudgeterhebung 2018 des Bundesamts für Statistik.

Laut den Ergebnissen der Haushaltsbudgeterhebungen 2018 des Bundesamts für Statistik (BFS) hat das durchschnittliche verfügbare Einkommen der Privathaushalte in der Schweiz 7069 Franken pro Monat betragen. Jedoch weist eine Medienmitteilung des BFS darauf hin, dass es bei 60 Prozent aller Haushalte unter diesem Durchschnittswert lag. Im Mittelwert besteht ein Schweizer Haushalt aus 2,16 Personen. 

Erwerbseinkommen bildeten mit 74,9 Prozent den wichtigsten Pfeiler des Bruttoeinkommens. Renten und Sozialleistungen stellten mit 19,4 Prozent die zweitwichtigste Einkommensquelle dar. Einkommen aus Vermögen machten nur bei jedem siebten Haushalt mehr als 5 Prozent des Bruttoeinkommens aus.

Die obligatorischen Ausgaben betrugen 3045 Franken im Monat oder 30,1 Prozent des Bruttoeinkommens. Dabei entfiel mit durchschnittlich 1182 Franken pro Monat oder 11,7 Prozent der Löwenanteil auf Steuern. Sozialversicherungsbeiträge schlugen mit einem Anteil von 10,2 Prozent zu Buche.

Der grösste Teil der Konsumausgaben entfiel mit 1456 Franken oder 14,4 Prozent des Bruttoeinkommens auf Wohnen und Energie. Für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke gaben Schweizerinnen und Schweizer durchschnittlich 6,3 Prozent ihres verfügbaren Haushaltseinkommens aus, für Verkehr 7,4 Prozent, für Restaurant- und Hotelbesuche 5,8 Prozent sowie 5,4 Prozent für Unterhaltung, Erholung und Kultur.

Zum Sparen bleiben im Schweizer Mittel pro Haushalt 1589 Franken oder 15,7 Prozent des Bruttoeinkommens übrig. Ein verhältnismässig hoher Anteil von Rentnerhaushalten, nämlich 60 Prozent, gehört zur untersten Einkommensklasse mit weniger als 5000 Franken Bruttoeinkommen pro Monat. Ihr Vermögen finanziert einen Teil des Haushaltsbudgets. mm

Aktuelles im Firmenwiki