RUAG gründet neue Holding

15. November 2019 11:22

Bern - Der Bund und RUAG haben am Freitag die Gründung der BGRB Holding gefeiert. Damit ist der Startschuss für die Aufspaltung des bundeseigenen Konzerns gefallen.

Der bundeseigene Technologie- und Rüstungskonzern RUAG wird entflochten. Am Freitag wurde die Gründung der neuen Beteiligungsgesellschaft BGRB Holding gefeiert. Unter ihrem Dach werden die beiden Subholdings MRO Schweiz und RUAG International tätig sein.

Die kleinere Subholding MRO Schweiz soll zum Materialkompetenzzentrum für die Armee werden. Die grössere Subholding RUAG International wird zu einer international ausgerichteten Gruppe im Bereich Aerospace mit den zwei Geschäftsbereichen Areostructures und Space weiterentwickelt und privatisiert.

„Die Reise geht weiter und nach der Entflechtung wird nicht nur Kontinuität erwartet“, sagte Monica Duca Widmer, Verwaltungsratspräsidentin der neuen BGRB Holding, laut einer Medienmitteilung. RUAG International müsse sich nun auf den Börsengang konzentrieren und MRO Schweiz ihre neue neue Rolle gegenüber der Armee vorbereiten. Die BGRB Holding selber wird für die Umsetzung der strategischen Ziele des Bundesrates zuständig sein. Ihr Sitz befindet sich in Bern.

An der Feier war auch Bundespräsident Ueli Maurer mit dabei. „Die RUAG zeugt von Qualität und Innovationsfähigkeit und ist eine Erfolgsgeschichte für den Industriestandort Schweiz“, sagte er in seiner Rede. ssp

Aktuelles im Firmenwiki