Romande Energie will Sanierungen beschleunigen

19. Februar 2021 13:24

Morges VD - Romande Energie will die energetische Sanierung des Gebäudeparks im Kanton Waadt beschleunigen. Dafür lanciert der Energieversorger das Programm Commune Rénove. Der Kanton und der Bund unterstützen das Projekt. Zwei Gemeinden beteiligen sich bereits.

In der Schweiz werden jährlich weniger als 1 Prozent des Gebäudeparks energetisch saniert. Romande Energie will diesen Anteil im Kanton Waadt steigern. Dazu lanciert er laut einer Mitteilung das Programm Commune Rénove. Der Energieversorger begleitet im Rahmen des Programms die einzelnen Sanierungsprojekte Schritt für Schritt. Er tritt dabei als Ansprechpartner für alle Beteiligten auf, für die Eigentümer und Verwaltungen ebenso wie für die Handwerker und die Behörden.

Das Programm baut auf den Erfahrungen des Projekts Onex-Rénove auf. Die Genfer Gemeinde Onex hat dieses Programm 2014 gestartet und konnte mit ihm die Sanierungsrate versiebenfachen.

Romande Energie arbeitet für sein Programm mit dem Centre de Recherches Energétiques et Municipale in Martigny VS, mit dem Gebäudeenergiespezialisten Signa-Terra in Genf und mit Pierre Olivier zusammen. Der Berater für Energieprojekte war einer der Leiter von Onex-Rénove. „Die Sanierung des Gebäudeparks ist einer der Hebel zur Verringerung des CO2-Ausstosses“, wird Christian Petit, Generaldirektor von Romande Energie, in der Mitteilung seines Unternehmens zitiert.

Der Bund und der Kanton Waadt unterstützen das Programm Commune Rénove. Zwei Gemeinden haben sich bereits für eine Teilnahme entschieden. stk

Aktuelles im Firmenwiki