Romande Energie beteiligt sich an Start-up

18. September 2019 13:12

Morges VD - Romande Energie übernimmt eine Beteiligung von zunächst 10 Prozent an Tayo. Die Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne hat eine digitale Plattform entwickelt, auf der Immobilienverwalter und Mieter miteinander kommunizieren.

Romande Energie steigt erstmals in ein Start-up ein. Wie das Waadtländer Energieunternehmen in einer Mitteilung schreibt, beteiligt es sich mit 10 Prozent an Tayo. Diese Beteiligung kann auf 20 Prozent erweitert werden. 

Tayo hat eine Plattform entwickelt, auf der Immobilienverwalter, Mieter und Lieferanten verlässlich miteinander kommunizieren können. Die 2017 gegründete Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) arbeitet bereits mit 14 Immobilienverwaltungen und –unternehmen in der Westschweiz zusammen.

Romande Energie sieht in Tayo ein führendes PropTech-Unternehmen der Westschweiz. Es will mit der Beteiligung seine Aktivitäten in seiner eigenen Digitalisierung und im Immobilienbereich verstärken. 

Tayo wiederum soll durch diese Beteiligung sein Wachstum beschleunigen und absichern können. Er sei stolz auf den Einstieg des Energieversorgers, wird Etienne Friedli, CEO und Mitgründer des Jungunternehmens, in der Mitteilung zitiert. „Wir sind überzeugt, dass diese Synergie Ergebnisse bringen wird und perfekt zu unserer jeweiligen Vision der Immobilienbranche der Zukunft passt.“ stk

Aktuelles im Firmenwiki