Roland Leuenberger tritt Leitung von Repower an

16. September 2019 15:01

Poschiavo GR - Der bisherige CEO von Repower, Kurt Bobst, hat den Bündner Energieversorger wie angekündigt im September verlassen. Seine Nachfolge ad interim tritt nun Roland Leuenberger an. Der Wirtschaftswissenschaftler ist seit 2016 im Verwaltungsrat von Repower.

Roland Leuenberger werde die Geschicke des Bündner Energieversorgers „bis auf Weiteres, mindestens aber bis zur Generalversammlung vom 20. Mai 2020“ leiten, informiert Repower in der entsprechenden Mitteilung. Leuenberger war bereits vor Monaten als interimistischer Nachfolger für den zum September ausscheidenden Kurt Bobst angekündigt worden. Der langjährige CEO hatte im Juli kommuniziert, das Unternehmen im September verlassen zu wollen.

Leuenberger gehört seit 2016 dem Verwaltungsrat von Repower an und ist Vorsitzender des Prüfungsausschusses des Bündner Energieversorgers. In diesen Eigenschaften sei Leuenberger „massgeblich an der strategischen Neupositionierung der Repower AG“ beteiligt gewesen, heisst es in der Mitteilung. Zuvor war der studierte Wirtschaftswissenschaftler als Unternehmer in der Energiebranche tätig gewesen. Nach seinem Studium hatte Leuenberger zudem für zehn Jahre in verschiedenen Positionen für die Zürcher Grossbank UBS gearbeitet, zuletzt als Finanzchef für das internationale Privat Banking-Geschäft. hs

Aktuelles im Firmenwiki