Redspace präsentiert den Dokumentarfilm „Badenfahrt“

11. Mai 2021 15:35

Schlieren ZH - Die Schlieremer Produktionsfirma Redspace präsentiert den vom Schweizer Radio und Fernsehen SRF koproduzierten Dokumentarfilm „Badenfahrt“. Regisseur Rolf Lang wird bei der Vorführung am 18. Mai in Baden zugegen sein.

Der Dokumentarfilm „Badenfahrt – Fest vereint“ wird am 18. Mai im Kino Trafo am Brown Boveri Platz 1 in Baden zum ersten Mal gezeigt. Dazu hat die Schlieremer Produktionsfirma Redspace Fachpublikum und Medien eingeladen. Regisseur Rolf Lang und Alexandra Sterk von der Sterk Cine AG beantworten laut Medienmitteilung in einem Podiumsgespräch Fragen von Katia Röthlin. Der Anlass von 13 bis 15 Uhr findet unter den aktuellen Schutzvorkehrungen mit Abstand, Maskenpflicht und einer Begrenzung der Zuschauer auf 50 Personen statt.

Der 78 Minuten lange, vom Schweizer Radio und Fernsehen SRF koproduzierte Dokumentarfilm zeigt die Badenfahrt 2017. Das mehrtägige Volksfest in Baden, das in der Regel alle zehn Jahre stattfindet, zählte da mehr als eine Million Besucher. Die Badenfahrt ist damit eines der grössten Feste der Schweiz und das mit Abstand grösste im Kanton Aargau.  

Das Fest im Sommer 2017 war die elfte Badenfahrt. Das Motto „Versus“ war eine Anspielung auf das kontrastreiche Stadtleben zwischen Industrie- und Altstadt, Baustellen und Flussraum, heisst es in der Einladung zum Film. Einige der Menschen, die bei der letzten Badenfahrt eine aktive Rolle spielten, begleitet der Dokumentarfilm. Sie stünden stellvertretend für viele andere Badenerinnen, Badener und Auswärtige, die das Fest mitgestalten und dafür einen grossen Einsatz leisteten. Der Film wird als ein Plädoyer für Vielfalt und für Freiwilligenarbeit in einem Land bezeichnet, in dem Vereine ein wichtiger Pfeiler der Gesellschaft sind.

Die nächste Ausgabe der Badenfahrt soll, abweichend vom Zehn-Jahres-Rhythmus, zum 100-Jahre-Jubiläum bereits 2023 stattfinden. gba 

Aktuelles im Firmenwiki