Raiffeisen leistet Soforthilfe für KMU in der Krise

23. März 2020 13:52

St.Gallen - Raiffeisen nimmt am Garantieprogramm von Bund und Banken für KMU teil. Zusätzlich stellt die Bank ab sofort Überbrückungskredite von insgesamt 100 Millionen Franken zur Verfügung. Sie sollen in Zahlungsnot geratene Unternehmen zeitnah unterstützen.

Raiffeisen lanciert zusammen mit anderen Schweizer Banken ein Garantieprogramm mit Überbrückungskrediten von 20 Milliarden Franken. Davon profitieren sollen Unternehmen mit Liquiditätsengpässen aufgrund der Corona-Krise. Der Bundesrat wird in einer Notverordnung die Eckpunkte des Programms festlegen.

Weil dies noch einige Tage dauern werde, habe Raiffeisen mit sofortiger Wirkung die abgesicherte Überschreitungsmöglichkeit von 100 Millionen Franken verabschiedet. Dies gibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung bekannt.

„KMU sind das Rückgrat unserer Gesellschaft“, wird Heinz Huber, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz, in der Medienmitteilung zitiert. „Gerade in dieser ausserordentlichen Lage gilt es, zusammenzustehen. Deshalb begrüsst Raiffeisen die gemeinsame Finanzplatzlösung. Die Raiffeisen-Soforthilfe von 100 Millionen soll die KMU ganz kurzfristig zusätzlich unterstützen.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki