Quickpac verteilt Pakete jetzt von Dietikon aus

17. November 2020 10:07

Dietikon ZH/St.Gallen - Der Paketdienstleister Quickpac eröffnet jetzt in Dietikon sein drittes Depot nach Winterthur und Hägendorf SO. Alle Zustellungen erfolgen bei Quickpac ausschliesslich mit Elektrofahrzeugen.

Mit dem jetzt eröffneten neuen Depot in Dietikon will der Paketzusteller Quickpac zukünftig weite Teile der Kantone Aargau, Zug und Zürich bedienen. Mit Dietikon erweitert Quickpac die Zahl seiner Verteilzentren auf drei. Aus den drei Depots können täglich bis zu 25'000 Pakete befördert werden. Für 2021 plant die Tochter der Quickmail AG in St.Gallen die Eröffnung weiterer Depots und sucht derzeit laut Medienmitteilung nach Standorten in den Regionen Bern, St.Gallen, Oberer Zürichsee, Luzern und Basel.

In Dietikon sind 55 neue Paketzusteller eingestellt worden. Die Zahl solle sich 2021 verdoppeln, heisst es. Es wurden 75 neue Elektrofahrzeuge für die Zustellung angeschafft. Mit 176 Renault Kangoo Z.E. verfügt Quickpac über die grösste Elektroautoflotte der Schweiz. Leiter des Depots Dietikon ist laut der Mitteilung Matthias Merz (47), zuvor Leiter Operations bei der Cargo Solution GmbH.

Durch das neue Paketzentrum würden noch mehr Empfängerinnen und Empfänger in der Schweiz davon profitieren können, „dass ihre Pakete emissionsarm und leise zugestellt werden“, wird Thomas Ulmann, COO von Quickpac, zitiert. Hinzu komme die rasche Zustellung. Ein Viertel der Pakete werde am Einliefertag zugestellt. Und zwar auch zwischen 17 und 21 Uhr, wenn Berufstätige zu Hause seien. Ulmann: „Das spart unnötige und unökologische Wege zu Abholstellen.“ gba 

Aktuelles im Firmenwiki