Prozirkula will öffentliche Beschaffung kreislauffähig machen

03. Mai 2021 15:27

Münsingen BE/Basel - Rytec Circular und Ecos haben Prozirkula lanciert. Das Kompetenzzentrum soll helfen, die öffentliche Beschaffung kreislauffähig zu machen. Dazu sollen Beratung, Wissenstransfer und Netzwerkarbeit beitragen.

Die öffentliche Beschaffung stellt einen starken Hebel dar, um die Wirtschaft und die Gesellschaft nachhaltig zu machen. Das neue Beschaffungsgesetz hat dafür die Weichen gestellt. Rytec Circular, eine Abteilung der Rytec AG in Münsingen, und das Basler Beratungsunternehmen ecos haben nun das Kompetenzzentrum Prozirkula ins Leben gerufen. Es soll den Akteuren der öffentlichen Beschaffung helfen, ihre Einkäufe auf die Prinzipien der Kreislauffähigkeit auszurichten.

Prozirkula bietet dafür Beratung, Wissenstransfer und Netzwerkarbeit an. Ziel sei es, dass die öffentlichen Verwaltungen Kreislaufwirtschaft in ihre Organisation und ihre Beschaffungsstrategien integrieren könnten.

Der Aufbau des Kompetenzzentrums ist von der MAVA-Stiftung unterstützt worden. Prozirkula baut auf einem Pilotprojekt auf, das 2020 mit dem Amt für Umwelt und Energie des Kantons Basel-Stadt gestartet wurde.

Rytec Circular und ecos stellen Prozirkular im Rahmen von SHIFT 2021 im Seminar Öffentlicher Einkauf aus. Dieses findet am 4. Mai zwischen 9.30 und 12 Uhr statt. stk

Aktuelles im Firmenwiki