Programm für intelligente Städte erreicht Meilenstein

17. Februar 2021 10:55

London - London und fünf weitere europäische Städte haben die Marke von 250 Millionen Euro bei Investitionen in intelligente Technologien erreicht. Die Städte sind Teil des Programms Sharing Cities, welches urbane Herausforderungen angehen und den Wandel zur klimafreundlichen Mobilität und entsprechenden Gebäuden erreichen will.

London, Lissabon und Mailand sind Vorreiter, die digitale Lösungen implementiert haben und auf nachgerüstete Gebäude, Dienstleistungen für eine geteilte E-Mobilität, Energiemanagementsysteme, intelligente Strassenbeleuchtungen und Plattformen für den Datenaustausch setzen, wie es in einem Artikel bei Cities Today heisst. Auch Bordeaux, Burgas und Warschau setzen ähnliche Lösungen um.

Nun wurde für die sechs Städte ein Meilenstein erreicht. Die Investitionen von 250 Millionen Euro stammen aus Fonds von Stadt-, Regional- und Nationalregierungen sowie aus Zuschüssen von anderen Organisationen wie auch der EU. Der Grossteil der Investitionen ist für das Nachrüsten von Gebäuden gedacht (200 Millionen Euro). Massnahmen für die Mobilität kommen auf 45 Millionen Euro und urbane Datenplattformen auf 5 Millionen Euro.

Die bulgarische Stadt Burgas konnte insgesamt 175 Millionen Euro der Investitionen verbuchen. Warschau investiert 800'000 Euro in Park & Ride-Anlagen, während Lissabon sich eine Investition von 40 Millionen Euro für E-Autos, E-Bikes und E-Scooter gesichert hat.

London würde eng mit europäischen Städten zusammenarbeiten, um funktionierende Geschäftsmodelle mit intelligenten Technologien zu entwickeln, so Theo Blackwell gegenüber Cities Today, Chief Digital Officer von London. „Wir haben gezeigt, dass diese Technologien ein immer grösserer Teil des ökologischen Wandels sind, und eine Top-Priorität für internationale Städte und Regierungen, welche die Erholung unserer Volkswirtschaften planen.“

Beim Sharing Cities-Projekt arbeiten 34 Partner zusammen, Regierungen wie auch Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft. Das Programm EU Horizon 2020 Smart Cities and Communities stellt ihnen 24,5 Millionen Euro zur Verfügung. Insgesamt werden bis Ende 2021 Investitionen von 500 Millionen Euro angestrebt. em

Aktuelles im Firmenwiki