Post lanciert neue Krypto-Briefmarke

06. Juli 2022 14:19

Bern/Locarno TI - Die Schweizerische Post bringt eine zweite Krypto-Briefmarke auf den Markt. Dabei wird eine physische Briefmarke digital abgebildet und in einer Blockchain gespeichert. Diesmal arbeitet die Post dafür mit dem Locarno Film Festival zusammen.

Die Schweizerische Post will mit der Swiss Crypto Stamp 2.0 eine neue Krypto-Briefmarke auf den Markt bringen. Laut einer Medienmitteilung besteht diese aus zwei Teilen. Der eine Teil ist eine physische Briefmarke im Wert von 9 Franken. Der andere Teil ist ein digitales Abbild dieser Briefmarke. Die digitalen Abbilder sind auf einer Blockchain gespeichert. Sie können online gehandelt, gesammelt und getauscht werden. Es gibt sie in zehn verschiedenen Sujets.

Bei der Swiss Crypto Stamp 2.0 arbeitet die Post diesmal mit dem Locarno Film Festival zusammen, das dieses Jahr sein 75-jähriges Bestehen feiert. Entsprechend werden die digitalen Versionen der Briefmarken in Form von zehn Filmclips erscheinen. In den Clips haben junge Filmschaffende verschiedene Werte und Symbole der Schweiz interpretiert.

„Nach der Nationalbank, die 2017 das Filmfestival von Locarno als Symbol für die Schweizer Kreativität auf der 20-Franken-Banknote gewählt hat, zeigt auch die Post einmal mehr ihre Verbundenheit mit unserer Kulturveranstaltung“, so Marco Solari, Präsident des Locarno Film Festivals. Die Post ist auch Sponsorin und Partnerin des Filmfestivals.

Die neue Krypto-Briefmarke soll am 8. August in einer Auflage von 250'000 Exemplaren erscheinen. Sie ist in ausgewählten Filialen und auf postshop.ch erhältlich.

Ihre erste Krypto-Briefmarke hatte die Post im November 2021 lanciert. Bei der zugrundeliegenden Technologie hat sie mit dem Zuger Blockchain-Unternehmen Inacta kooperiert. Die Auflage von 175'000 Exemplaren war innerhalb von fünf Stunden ausverkauft. ssp

Aktuelles im Firmenwiki